Warum Frauen an den Herd gehören…

… und Männer die Augen verdrehen wenn es darum geht einen neuen zu kaufen.

Dass wir Frauen etwas anders ticken, nun das haben die meisten Männer bisher wahrscheinlich schon erkannt. So haben wir andere Vorlieben, beschäftigen uns mit anderen Dingen und vor allem haben wir andere Statussymbole als das starke Geschlecht.

Während sich Männer gerne über ihre Autos definieren, so ist es bei uns Frauen schon seit einiger Zeit die Küche, die anderen verrät wer wir sind und was wir tun. Denn schon seit langem wird eine Küche nicht mehr nur noch zum Kochen benutzt.

Schauen wir uns gemeinsam als Paar ein neues Haus von Freunden an, so kann man folgende Situation schon öfter man beobachten: Die Männer begeben sich in den Vorgarten, betrachten die geräumige Doppelgarage mit Werkbank in der zudem auch noch Platz für einen netten Sportwagen wäre. Anschließend beenden sie die Tour bereits im Wohnzimmer, wo ein neuer XXL-Flachbild-Fernseher mit passender Heimkinobeschallung eingezogen ist.

Wir Frauen hingegen finden uns meist sehr schnell in der Küche wieder. „Möchtest du einen Kaffee?“ ist oft die erste Frage der Hausbesitzerin – der perfekte Moment um den neuen Kaffeevollautomaten einmal vorzustellen. Und während wir uns gerade eh schon in der Küche befinden macht es natürlich auch Sinn die restlichen Features kurz zu erwähnen.

Mittelpunkt einer jeden Küche steht natürlich der Herd.  Aber Herd ist nicht gleich Herd, wie wir wissen. In vielen Küchen befindet sich ein Elektro-Herd, mit einem Glaskeramik-Kochfeld oder auch Ceran genannt.  Die E-Herd sind nicht nur leicht in der Handhanbung, sondern auch sehr günstig in der Anschaffung.  Aber auch Gas-Herde und Induktionsherde sind sehr beliebt. Der Gas-Herd ist vor allem unter den Köchen sehr beliebt, da sich die Hitze punkt genau regulieren lässt. Dennoch ist der Gas-Herd nicht für jeden Haushalt geeignet, vor allem wenn Kinder da sind.  Da stellt der Induktionsherd eine, wenn auch teuere Variant. Natürlich hat unsere Freundin in ihrer neuen Küche einen Induktionsherd, warum auch sonst gäbe es einen Grund den Besuch in die Küche zu schleifen…

Wieder Zuhause angekommen sucht Frau direkt mal das Gespräch zum Mann, denn so einen Induktionsherd möchte man auch. Den Mann, der die Unterschiede zwischen dem einen und dem anderen nicht kennt, interessiert natürlich nur der Preis und ist erstaunt dass man sich für so ein Küchengerät auch einen Kleinwagen kaufen könnte.

Mit dem Versprechen zukünftig mehr Zeit in der eigenen Küche zu verbringen anstatt im Auto auf dem Weg zum nächsten Schnellimbiss hat Frau den Mann dann mit viel Glück auch bald schon überzeugt. Mehr Zeit in der Küche verbringt sie dann aber zukünftig doch nicht. Was der Mann nämlich nicht wusste ist, dass man für den neuen Herd auch noch die passenden neuen Töpfe braucht.

Zwar besitzt Frau bereits geeignete Töpfe, da sie aber gerne ein paar neue möchte, braucht der Mann das ja nicht zu wissen – und das Spielchen beginnt von vorne.

9 Kommentare zu „Warum Frauen an den Herd gehören…“

  1. Das Problem mit dem Herd hatten wir vor 1 1/2 Jahren auch, da musste auch ein neuer her. Am liebsten und wenn es machbar wäre würde ich ja einen Gasherd haben und den in der Mitte der Küche, ich glaub ein Traum aller.
    Schicke Küche, ich geh mal davon aus das dein Backofen auf der anderen Seite ist 🙂 Schade das die Spülmaschine nicht die gleiche Front wie die Küche hat.

    Grüße Beate

  2. Ja das mit der Spülmaschine ist echt doof, aber die Front lässt sich nicht auf die Spülmaschine montieren obwohl wir extra eine gekauft haben die auch für Einbaufronten geeignet ist, aber eben leider nicht für diese 😉

    Backofen, Kühlschrank und Mikrowelle sind links hinter mir.

    Ein Gasherd ist schon was feines, hatte ich mal, wobei ich Induktion bevorzugen würde, schon allein wegen der Sicherheit für die Kids.

  3. ich mag deine küche auch, das naturholz ist echt schick und gefällt mir super. wir brauchen bald auch eine neue, ich nerve ja schon meinen schatz langsam ;p

  4. Finde den Artikel sehr schön geschrieben und auf den Punkt gebracht, wie unterschiedlich Männlein und Weiblein eben sind 🙂 Ist ein ähnliches Spiel, wenn es um Autos geht, da braucht das neue Auto des Mannes Zusatzfunktionen und am besten neue Felgen, neue Boxen etc 😛

  5. Hallo,

    tut mir leid, aber ich finde es zu klischiert, dass Frau sich immer in er der Küche fände und sich dort heimisch fühle. Es gibt schließlich genug Frauen, die arbeiten gehen, während ihre Männer daheim sitzen und die Kinder hüten. Frau ist nicht nur für Haushalt und Familie zuständig. Ich fühle mich persönlich im Wohnzimmer am wohlsten!

  6. Liebe Saskia, ich würde mich am wohlsten fühlen wenn die erdbeerlounge mich nicht in einer Tour mit solchen Kommentaren zuspammen würde… Habt ihr es denn wirklich so nötig?

  7. Ich denke auch das diese Theorie völlig veraltet ist. In unserer Familie bin ich die Geschäftfrau, die das Geld nach hause bringt. Mein Mann jobbt nur nebenbei. Ich finde das ist so auch ganz okay.

  8. Micha vom Männer Eck

    Sehr schöne Küche …

    Ist doch einfach schön zu sehen dass Männer und Frauen trotz vieler offensichtlicher und oft karikierter Unterschiede in einigen Dingen dann doch wieder ähnlich ticken 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.