Projekt zwölf 2011 – Februar

Schon wieder ist ein Monat in diesem noch jungen Jahr vergangen und wir haben Februar. Zeit ein neues Foto für das Projekt zwölf 2011 zu schießen.

Der Februar ist in unserer Region für seine teils sehr heftigen Stürme bekannt, so konnte man die letzten beiden Tage fast gar nicht vor die Haustüre gehen. Vor allem in den Abendstunden musste man aufpassen, dass man nicht irgendwo von irgendeinem Ast oder etwas anderem erschlagen wird.

Ähnlich stürmisch sah es dementsprechend heute Morgen auch in unserem Garten aus. Die Spielzeugtonne mit den ganzen Sandsachen hat fliegen gelernt und der komplette Inhalt ist quer durch den Garten verteilt. Einzelne Stühle unserer Sitzgarnitur sind umgefallen und auch unsere Schubkarren haben sich letzte Nach selbstständig gemacht.

Irgendetwas muss auch gegen unsere Außenbeleuchtung geflogen sein, da eine der Lampen heute morgen ebenfalls im Garten lag. Am interessantesten daran war die Tatsache, dass dadurch ein Kabel der Lampe freigelegt wurde und die Feuchtigkeit sorgte erst einmal für einen mega Stromausfall bei uns im Haus. Bis wir die Quelle des Problems gefunden hatten dauert allerdings eine Weile.

6 Kommentare zu „Projekt zwölf 2011 – Februar“

  1. Ui, ganz schön wüst sieht das aus. Muss ja echt stürmig gewesen sein. Schönes Haus! Und der Garten lässt auch Gutes vermuten! Mich würden ja mal Sommeraufnahmen interessieren. 😉

  2. Linny, der nächste Sommer kommt bestimmt, musst dich nur noch eine Weile gedulden, dann kommen die Sommeraufnahmen…

  3. Willkommen im Norden und es kann zu Ostern auch noch Schnee kommen, also noch nicht zu viel auf dem Sommer freuen 😉

  4. Oh ja, Schnee zu Ostern kenne ich, gab es im Rhein-Main-Gebiet auch schon, eigentlich gab es dort sogar öfter weiße Ostern als weiße Weihnacht, wenn ich mich recht entsinne 😉

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.