Ich hasse Horror-Filme

Bild: www.kabeleins.de

Und genau deshalb schaue ich mir doch hin und wieder mal einen an. So auch heute Abend – Stephen King’s „Der Nebel“

Für Manche mag das vielleicht nicht unter die oben genannte Kategorie Film passen, für mich aber war der Film der blanke Horror. Schwache Nerven gepaart mit einer enormen Neigung zu Alpträumen lassen mich mit Sicherheit die nächsten ein bis zwei Nächte wach liegen. Warum ich dann nicht aufhöre zu gucken, wenn ich weiß dass ich anschließend bei jedem nächtlichen Geräuch zusammen zucke? Na ganz einfach: schließlich will ich doch des Rätsels Lösung wissen und vor allem wie der Film endet…

Gibt es vielleicht ein Happy End, oder wird der Film zum Ende hin in seiner Grausamkeit noch übertroffen und erreicht seinen absoluten Gipfel?

„Der Nebel“ gehört wohl zum Letzteren… 4 Kugeln – 5 Menschen und die Gewissheit wenn sie nur ein paar Minuten länger gewartet hätten, dann hätte er seinen Sohn nicht erschießen müssen…..

2 Kommentare zu „Ich hasse Horror-Filme“

  1. Nee nee nee. Horrorfilme sind gar nichts für mich! Ich bin soooo schreckhaft und finde alles eklige oder gruselige ganz furchtbar. Das muss ich mir nicht geben. Gibt schon genug Übel auf der Welt 😉

  2. Also ein Happy End haben wohl nur die wenigsten Horror-Filme. Oder anders gesagt: ich wüßte jetzt keinen einzigen und ich sehe mir solche Schocker-Streifen schon gerne an. Es darf allerdings nicht wirklich geschmacklos sein und eine richtige Handlung gehört für mich auch unbedingt dazu.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.