Herausforderung Kuchen backen

Herausforderung Kuchen backen

kuchen

Gestern habe ich mal seit langer Zeit wieder einen Kuchen gebacken, der letzte war glaube ich zu meinen Geburtstag, also bestimmt schon ein halbes Jahr. Normalerweise backe ich Kuchen immer mit eigenen Zutaten, gestern allerdings musste eine Backmischung herhalten. Der Grund hierfür ist, dass ich schon öfter in der Werbung diese Wolke-Kuchen von Dr. Oetker gesehen habe und so einen mal ausprobieren wollte…

Da es gestern schon sehr spät war, bat ich Kalliey zur Hilfe, um etwas Zeit zu sparen. Während ich den Teig anrührte sollte er schnell die Form einfetten. Wir entschieden uns für unsere Traktor-Kuchenform, da Leon diese am liebsten mag. Als der Kuchen dann fertig im Ofen stand und ich keine 50 Minuten mehr warten wollte, bot Kalliey mir an, dass ich ruhig schon ins Bett gehen könne, er würde dann den Kuchen aus dem Hofen holen und ihn aus der Form stürzen.

Gesagt – getan! Was mich dann heute morgen allerdings in der Küche erwartete wollte ich erst nicht glauben.

Zuerst nahm ich an, dass die Hunde sich in der Nacht heimlich über den Kuchen hergemacht haben. Aber die Küchentür war verschlossen und die hätten auch eher nichts übrig gelassen.

Des Rätsels Lösung: Pascal hatte die Form scheinbar nicht richtig eingefettet und somit ist der komplette Kuchen an der Form hängen geblieben.

Na danke. Soviel zum Thema wir essen heute lecker Kuchen.