Aufräumen

Vor ein paar Tagen habe ich im Zuge des Umzugs meinen Schreibtisch ausgemistet und aufgeräumt. Nun erkennt man wieder, dass es ein Schreibtisch ist, was sonst leider weniger der Fall ist. Ex-Arbeitskollegen, die mit mir das Büro teilen mussten, können bestimmt bestätigen, dass sich auf meinem Schreibtisch, in meinem kreativen Chaos nur eine zurecht findet, und zwar Ich!!!

Mein Männlein wollte heute auch mal was Gutes zum Umzug beisteuern und dachte sich auch er fängt mal an seinen Schreibtisch und die umliegenden Quadratmeter zu entrümpeln. Ähnlich wie bei meinem Arbeitsplatz findet nur er sich dort zurecht 😉 NIE würde ich mich trauen dort auch nur einen Finger zu rühren, denn wenn er etwas nicht gleich findet, dann war sowieso ich es, die es hat verschwinden lassen, und wenn ich jetzt auch noch was an seinem Schreibtisch verändert hätte, dann wäre das für ihn der blanke Beweis…

Seine Art aufzuräumen und auszumisten ist allerdings ne ganz eigene: Seine sonst so wichtigen Unterlagen, die in scheinbar durchdachte Kategorien unterteilt sind, sind nun doch plötzlich nicht mehr so wichtig (schließlich müsste man sie ja dann zusammenpacken) und sie landen entweder direkt im Müll oder zur Zwischenablage auf meinem Schreibtisch. Zwischendurch findet er dann wieder Sachen, die er vor Wochen gesucht hatte (die ich übrigens verschlampt habe) und zu guter letzt macht er mich dann darauf aufmerksam, dass ich ja mal wieder meinen Schreibtisch aufräumen könne…

Vielen Dank auch!!! Und ich mache mir dann natürlich die Arbeit und sortiere ordentlich aus in Dinge, die tatsächlich in den Müll können oder aber auch eingepackt werden müssen. Ihr könnt euch ja vorstellen wie mein Schreibtisch grad im Moment wieder aussieht…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.