Wie viel Zeit habe ich für mein Kind?

Eine gute Frage, die sich manche Eltern mal hätten besser stellen sollen, bevor sie Kinder in die Welt gesetzt haben. Immer mehr Kinder werden stundenlang vor den Fernseher gesetzt, mit Nintendo DS und Co versorgt und von den Eltern über lange Strecken komplett ignoriert. Doch wie kann ich feststellen ob mir genug Zeit für ein oder mehrere Kinder bleibt?

Schätzt doch einfach mal ab wie viel Zeit ihr in die nachfolgenden Tätigkeiten pro Woche (inkl. Wochenende) investiert. Teilt den Wert durch 7, dann habt ihr den Zeitaufwand für einen Tag. Wenn ihr nun noch bedenkt, dass ein Tag lediglich 24 Stunden hat, dann seht ihr ganz schnell, wieviel Zeit euch tatsächlich für euer Kind bleibt.

Beruf:                                              ______ Stunden

Hausarbeit:                                  ______ Stunden

Mahlzeiten:                                  ______ Stunden

Schlafen:                                       ______ Stunden

Körperhygiene:                         ______ Stunden

Hobbies:                                       ______ Stunden

Sport:                                             ______ Stunden

Ausgehen:                                    ______ Stunden

Vereine:                                        ______ Stunden

Fernsehen:                                   ______ Stunden

PC:                                                   ______ Stunden

Lesen / Zeitung & Bücher:     ______ Stunden

Autofahrten:                               ______ Stunden

Sonstiges:                                     ______ Stunden

Manche Menschen werden bestimmt überrascht sein, dass sie theoretisch gar nicht so viel Zeit für ihre Kinder haben und in sie investieren, wie sie nach außen hin immer glaubhaft machen wollen. Man sollte sich halt ernsthaft fragen, wem man eigentlich versucht etwas vorzumachen – den Anderen? Sich selbst? Die Leidtragenden sind allerdings immer die Kinder, dabei sollte das Wohlbefinden eines jeden Kindes bei seinen Eltern in der Prioritätenliste an oberster Stelle stehen.

3 Kommentare zu „Wie viel Zeit habe ich für mein Kind?“

  1. Naja, nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich 😉

    Ich selbst hab ja (noch) keine Kinder. Und klar, wenn ich die Liste oben ausfülle, bleibt nicht mehr viel Zeit übrig. Um genau zu sein dürfte eigentlich gar nix übrig bleiben, denn irgendwas von den Sachen aus der Liste macht man ja immer – der Rest fällt unter sonstiges 😉

    Klar ist aber auch, dass in der Liste einige Posten auftauchen, bei denen man im Fall eines Kindes Zeit streichen kann und muss, vor allem bei:

    – Hobbies
    – Sport
    – Ausgehen
    – Vereine
    – Fernsehen
    – PC
    – Lesen / Zeitung & Bücher

    Ist doch eigentlich logisch, dass man die Zeit, die ein Kind benötigt (und die ihm einfach zustehen muss!) nur bei der eigenen Freizeit abgeknappst werden kann. Wer da keine Einschnitte und Kompromisse machen will, der sollte natürlich Abstand vom Wunsch eines eigenen Kindes nehmen. Ist besser für einen selbst… und letztlich auch für das -dann nicht vorhandene- Kind.

  2. Sascha, für dich mag das logisch sein, andere verstehen das leider nicht! Ich bin mir sicher du wirst mal ein guter Vater werden, der seine eigenen Interessen in den Hintergrund stellt um die Interessen seines Kindes in den Vordergrund zu stellen.

  3. Solch eine Tabelle kann doch nicht wahrhaft veranschaulichen, wieviel Zeit man für sein Kind hat… Die Konstellation ist doch von vielerlei Dinge abhängig und kann nicht nur auf die reine Tätigkeit heruntergebrochen werden! Naja, jedenfalls sollte sich jede Mutter bzw. jeder Vater vor der Schwangerschaft überlegen, wieviel Zeit sie oder er investieren kann und muss…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.