Runter mit den Pfunden

Die Geburt meines 2. Sohnes ist nun fast 3 Wochen her und dennoch passt mir zur Zeit nur meine Kleidung aus der Schwangerschaft. Um die Schwangerschaftsmode nun endgültig in der Versenkung verschwinden zu lassen habe ich mich nun entschieden langsam aber sicher meine überflüssigen Pfunde zu bekämpfen. Doch wie stellt man das am besten an so kurz nach dem 2. Kaiserschnitt, man soll sich ja noch schonen, damit die Narbe schön verheilt und überhaupt ist die ersten Wochen nach der Sectio erst mal körperliche Schonung angesagt.

Die letzten Tage habe ich einfach nur auf Bewegung gesetzt, langsam aber konsequent. Da alleine spazieren gehen keinen Spaß macht und man dann vielleicht doch nicht so zügig maschiert wie man es sich vielleicht vorgenommen hat habe ich meine zwei Hunde nach langer Zeit mal wieder selbst ausgeführt (in den letzten Wochen war hierfür ausschließlich mein Mann zuständig). Ja und da ich mich ja noch nicht überlasten will, bin ich einzeln mit den Jungs gegangen, was pro Hund jeweils ne halbe Stunde insgesamt 1 Stunde zügigen Fußmarsch ergibt, der nicht nur gut tut, sondern auch effizient zu sein scheint, denn ohne Gürtel fangen die Hosen bereits an zu rutschen.

Nun gut, heute habe ich mich zum ersten Mal wieder auf die Waage gestellt und war überrascht wie nah ich mich doch schon an meinem Wunschgewicht befinde. Mein Ziel war es 6 Monate nach der Geburt meines Sohnes einen BMI von 20 und mein altes Körpergewicht von 55kg wieder zu erreichen. Tatsächlich habe ich damit gar nicht so viel Arbeit vor mir, da ich bereits heute bei einem BMI von 21,52 und einem Gewicht von 58,6 kg angelangt bin.

Dank meiner Wii und dem dazugehörigen Balanceboard werde ich das Ganze nun im Auge behalten und anfangen „sanft“ mit der Wii zu trainieren, kombiniert mit den täglichen Spaziergängen und den Unternehmungen die ich täglich mit meinen Söhnen habe werde ich wohl viel schneller als vorgenommen mein Ziel erreichen und das ohne ungesunden Diäten zum Opfer zu fallen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.