Noch 8 Tage

und so langsam habe ich das Gefühl mir rennt die Zeit davon! Vielleicht sollte ich langsam mal meine Tasche packen für den Klinikaufenthalt, damit ich auch ja nichts vergesse. Aber wie ich mich kenne, werde ich das erst wieder auf den letzten Drücker mit ganz viel Stress erledigen.

Es ist echt merkwürdig, da hat man runde 40 Wochen, das sind immerhin 10 Monate, Zeit sich an die Situation zu gewöhnen und sich irgendwie auf die neue Lebenssituation einzustellen, doch wenn ich ehrlich mit mir selbst bin ist mir zwar schon bewusst, dass ich seit Wochen ne ziemliche Kugel mit mir rumschleppe, die von innen ordentlich tritt, aber die Tatsache, dass ich in 8 Tagen 2fach-Mutter bin und noch ein kleines süßes Baby mein Leben bereichern wird, das habe ich in den letzten Wochen irgendwie gekonnt verdrängt. Klar bin ich schwanger, klar bekomm ich ein Kind, aber irgenwie ist die Tatsache bald ein zweites Kind zu haben noch ganz weit weg, obwohl ich schon fast am Ziel bin. Bei meinem ersten war das irgendwie ähnlich, selbst ganz kurz vor der Geburt konnte ich nicht glauben und es war für mich total unrealistisch ein paar Tage später das Krankenhaus mit einem Baby zu verlassen.

Vielleicht will ich mich einfach nicht auf das Glück verlassen und misstraue ihm so lange, bis es endlich soweit ist. Immerhin kann auch beim Endspurt noch zu viel passieren und das ganze Glück kann einem wieder genommen werden. Da ist es für mich scheinbar besser, so meint jedenfalls mein Unterbewusstsein, sich erst mal gar nicht mit der bevorstehenden Situation anzufreunden, um dann wenn es soweit ist und alles gut ging das Glück in vollen Zügen genießen zu können.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.