eBooks vs. klassisch

eBooks sind ja in der heutigen Zeit die absoluten Renner, man kauft sie online hat keine Staubfänger zu Hause rum stehen und egal wieviele Bücher man mit sich trägt, man schleppt sich an dem Gewicht nicht zu Tode. Man kann sie unterwegs auf dem Laptop lesen auf dem iPad oder auch auf speziellen Kindles. Seit mein Mann sein iPad hat ist er auch ganz verrückt nach eBooks, er besitzt zwar auch einige klassische Bücher, lesen tut er sie allerdings eher selten, da er sich lieber am Computer aufhält. eBooks sind da natürlich eine super Alternative. Sie sind zwar etwas günstiger als die klassischen Bücher, vor allem wenn man die Preise von gebundenen Ausgaben vergleicht, aber geschenkt bekommt man sie auch nicht.
Ich persönlich kann mit eBooks rein gar nichts anfangen. Ich gehe lieber ganz altmodisch in eine Buchhandlung zum Bücher kaufen, oder bestelle sie mir online. Ich finde es einfach schön, die dicken Schmöker im Regal stehen zu haben, mit eBooks ist das leider nicht möglich. Auch würde ich eine gebundene Ausgabe einem Taschenbuch immer bevorzugen, auch wenn in einem Taschenbuch das Selbe drin steht und sie meist nur halb so viel kosten.
Ich denke einer echten Leseratte geht es nicht nur um den Inhalt eines Buches sondern auch und vor allem um die Bücherkultur. So werden Bücher gepflegt und gehegt und sehen auch nach dem Xten Mal lesen noch aus wie frisch aus der Presse.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.