Zeit heilt alle Wunden…

Zeit heilt alle Wunden…

Zeit heilt alle Wunden, doch ich frage mich wie viel Zeit ist nötig? Nun sind 5 Jahre vergangen und ich spüre noch immer den Schmerz, der wie eine Narbe auf mir liegt. Noch immer sehe ich die Bilder vor mir wie du mit aller Kraft versuchst dich ans Leben zu klammern. Ich höre noch immer deine Wort wie du zu mir sagst, dass es dir Leid tut nicht mehr für mich da sein zu können. Ich spüre noch immer die Tränen, die du zu trocknen versuchtest. Ich spüre die Verbundenheit zwischen uns, die Nähe, das Vertrauen. Ich sagte dir dass du loslassen sollst, doch du hieltst mich fest, trotz dass die Schmerzen dich erdrückten. Ich spüre diesen Schmerz noch heute.

Ich schaue auf den Kalender und sehe heute den 22. Januar! Auch wenn es mir an diesem Tag besonders schlecht geht, so weiß ich, dass es dir nun gut geht. Ich weiß dass du weiterlebst, denn meine Liebe macht dich unsterblich. Du lebst in mir und mit dir der Schmerz. Du lebst in meinen Kindern und mit dir das Strahlen deiner Augen. Wenn sie lachen, dann lachst auch du, wenn sie weinen, dann weinst auch du.

Ich möchte gar nicht dass die Wunden heilen, denn stirbt der Schmerz dann stirbst auch du. So lange ich fühle was ich fühle und tut es auch noch so weh, so lange kann ich dich in meinem Herzen am Leben erhalten.

Ich liebe Dich, Papa!!!