Freitag , 18 August 2017
Startseite » Tuppern, Kochen und Rezepte » Pizzaröllchen – Mit einfachen Zutaten leckere Snacks zubereiten

Pizzaröllchen – Mit einfachen Zutaten leckere Snacks zubereiten


Da mein Mann sich ja gerade mit der AIDAsol auf Nordeuropa Kreuzfahrt befindet und den ganzen Tag nur Bilder von irgendwelchen Leckereien postet, hatte auch ich heute mal das Bedürfnis etwas “Besonderes” auf den Tisch zu zaubern. An einem Sonntag muss man natürlich darauf achten, was man für solche Aktionen für Zutaten im Kühlschrank hat, denn mit Einkaufen könnte das ja etwas kompliziert werden.

Mit den nachfolgenden Zutaten

  • Pizzateig
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 TL Oregano
  • 4 EL Tomatenmark
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 grüne Paprika
  • 250 g Mozarella
  • Salami

entschied ich mich also dazu irgendwas im Bereich Pizza zu machen. Wie wäre es denn mal mit Pizzaröllchen?

Zunächst einmal schälte und halbierte ich die Zwiebel, schälte die Knoblauchzehen, putzte und entkernte ich die Paprika. Alles zusammen zerkleinerte ich dann mit dem Tupper-Turbo-Chef zu einer zwar nicht ganz pürierten aber dennoch feinen Masse.

Anschließend vermischte ich das Tomatenmark mit dem Olivenöl und dem Oregano bevor ich dann den Mozarella mit dem Mahl-Chef von Tupperware schön fein rieb.

Jetzt war auch schon der Pizzateig an der Reihe. Ausgerollt verteilte ich erst einmal die Tomatensauce  darauf und anschließend die Paprika-Zwiebel-Knoblauch-Mischung.

Nun noch die Salamischeiben schön gleichmäßig oben drauf packen und zum Schluss dann den geriebenen Mozarella drüber streuen.

Da es ja Pizzaröllchen werden sollten rollte ich den Teig der Länge nach auf und schnitt die Rolle dann in 8 gleichgroße Teile. Die einzelnen packt man dann hochkant am besten in die 2,0l UltraPro Kasserole von Tupperware, alternativ geht aber auch der Deckel der 3,5l UltraPro Kasserole ;-)

Den Backofen nun auf 200°C vorheizen bevor die Röllchen dann für ca. 30 Minuten bei Ober-/ Unterhitze gebacken werden. Bitte achtet unbedingt, dass wenn ihr eine Ultra von Tupperware benutzt der Backofen immer vorgeheizt werden muss, da es sonst je nach Backofen zu Brandblasen kommen kann, da manche Backöfen beim Vorheizen um Zeit zu sparen erst mal Vollgas geben und das einer Ultra nicht bekommt.

Nun gut, 30 Minuten später kann man dann die fertigen Pizzaröllchen aus dem Ofen holen und das Ergebnis genießen:

Pizzaröllchen fertig serviert

Guten Appetit!

Und für alle die nicht so gerne lesen hier die Zubereitung und das Rezept nochmals bebildert.

Auf Wunsch werde ich dieses Rezept auf eurer nächsten Tupperparty gerne zubereiten.






Deine Meinung?




2 Kommentare

  1. Eigentlich müsstest du das jetzt noch Tupperwaren Pizzaröllchen nennen ;-)

    In Berlin ist das Einkaufen am Sonntag übrigens kein Problem. Ich gehe hier einfach in einen der größeren Bahnhöfe und kann dort dann in einer Kaufhalle einkaufen gehen, zu normalen Preisen, nur an der Kasse ist es meist sehr voll.

  2. ;-) man kann die Pizzaröllchen natürlich auch ohne die Hilfe von Tupperware zubereiten, aber die Produkte von Tupperware erleichtern einem so vieles, es geht damit so schnell und einfach…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>