Donnerstag , 14 Dezember 2017
Startseite » Tuppern, Kochen und Rezepte » Käse-Streuselkuchen: Einfach und lecker

Käse-Streuselkuchen: Einfach und lecker


Heute packte mich mal wieder die Lust einen Kuchen zu backen. Mit einer Menge Magerquark im Kühlschrank bot sich da direkt ein Käsekuchen an. Da mir das Rezept nach dem ich sonst backe zwischenzeitlich schon zu den Ohren raushängt, probierte ich heut mal ein neues aus. Eine Kombination aus Streusel- und Käsekuchen.

Für die Streusel benötigt man

  • 250g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 150g kalte Butter in Stückchen
  • 1 Eigelb
  • 120g Zucker

Einfach alle Zutaten auf der Arbeitsfläche oder in einer großen Schüssel vermischen und zwischen den Fingern krümelig abbröseln. Zwei Drittel der Brösel nun eine eine Springform mit 26cm Durchmesser füllen und das Ganze leicht andrücken. Die Backform sollte leicht gefettet sein, ich lege den Boden gerne mit Backpapier aus.

Nun wird es Zeit den Backofen vorzuheizen während man den Quarkbelag macht.

Für die Quarkmasse benötigt man

  • 120g weiche Butter
  • 80 + 40g Zucker
  • 3 Eigelb
  • 500g Magerquark, im Sieb abgetropft
  • 2 EL Zitronensaft oder ein bis zwei Tropfen Zitronenaroma
  • 4 Eiweiß

Zunächst einmal die Butter und die Eigelb zusammen mit 80g Zucker schaumig rühren. Anschließend den Quark und den Zitronensaft unterrühren. Nun das Eiweiß mit 40g Zucker steif schlagen und unter die Masse heben. Nun einfach noch die Quarkmaße in die Form auf den Krümelboden geben und die restlichen Streußel auf dem Quarkbelag verteilen.

Nun geht’s ab in den Backofen: 25 Minuten bei 200°C, danach weitere 25 Minuten bei 180°C

In dem Rezept heißt es: Frisch schmeckt er am besten! Ich würde aber auf jeden Fall warten bis er wirklich zu 100% ausgekühlt ist, eher noch ein wenig länger. Den Unterschied merkt man zum einen in der Konsistenz und zum anderen am Geschmack.

Rezept aus dem Buch: Ich helf dir backen






Deine Meinung?




Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>