Mittwoch , 28 Juni 2017
Startseite » Pflanzenwelt » Bananen Marke Eigenanbau

Bananen Marke Eigenanbau


Schon seit einiger Zeit stehe ich in der hiesigen Gärtnerei voller Bewunderung vor den Bananenbäumen. Bei der Größe ist auch der Preis, der sonst bei solchen Pflanzen gerne mal abschreckt, ein wahres Schnäppchen.

Seit längerem überlege ich nun also schon, wo ich so ein wunderschönes Bäumchen denn mal hinstellen könnte. Sie brauchen viel Licht, das ist mir bekannt, unser lichtdurchflutetes Haus also ideal.

Nun nach Wochen der Überlegung ist mir ein schönes Plätzchen eingefallen, das komplette Wohnzimmer wurde dafür sogar umgestellt.

Ich, meinen Schatz in die Gärtnerei mitgenommen, um ihm zu zeigen, wovon ich eigentlich rede. “Viel zu groß” seien die, die könne man nicht transportieren… Völlig enttäuscht fuhren wir wieder Heim, ich natürlich mehr enttäuscht als mein Liebster.

Am Mittwoch Vormittag dann, pünktlich zu meinem Geburtstag fuhr urplötzlich ein kleiner LKW bei uns vor, geladen hatte er zwei dieser traumhaften Bananenbäume.

Mein Schatz war wohl ohne mein Wissen nochmal in die Gärtnerei gefahren, fand heraus dass die Dinger winterhart sind und bestellte gleich zwei für unseren Garten um sie an meinem Geburtstag liefern zu lassen.

Nun stehen sie hier in voller Pracht und verschönern unseren Garten und die dazugehörige Terrasse. Bei der richtigen Pflege und einem sonnigen Plätzchen sollen spätestens nächsten Sommer wohl auch Bananen wachsen. Zwar nicht die großen wie man sie hier aus dem Supermarkt kennt, sondern die kleinen süßen wie sie beispielsweise auch auf Madeira wachsen.

Ich bin ja echt mal gespannt, denn unser Leon ist ja total verrückt nach Bananen. Jeden Tag gießt er die Bäumchen nun, in dem Glauben, dass die Bananen dann schneller wachsen.






Deine Meinung?




4 Kommentare

  1. Dann wollen wir mal hoffen, dass ihm keiner den Floh ins Ohr setzt, dass die Bananen besonders schön gelb werden, wenn man ab und an kräftig an den Baum pinkelt :D Oh man, auf was für Ideen ich heute wieder komme… das kommt dabei heraus, wenn man zu lange in der Sonne unterwegs war^^

  2. Na das wäre ja was, ich hoffe dass er von selbst nicht auf die Idee kommt, er verbringt nämlich auch unheimlich viel Zeit in der Sonne.

  3. Ui…meine Bananenpflanze ist mir Ende März draußen eingegangen – ist auch nicht winterhart.

    Allerdings sprießt seit einigen Tagen ein neuer Bananenspross aus der Erde.. :)

    Welche Sorte ist denn das genau und – ganz indiskret – was kosten die Dinger?

  4. Oggy, nach letzter Nacht (-4° und Bodenfrost) bezweifel ich auch dass die Bäumchen tatsächlich winterhart sind, die Blätter nämlich sind uns erfroren und mussten sie komplett zurückschneiden. Wir hoffen jetzt, dass neue Blätter nachkommen und die Pflanze an sich den Frost überlebt hat.

    Natürlich haben wir die Gärtnerei direkt kontaktiert, denn uns wurde ja zugesichert, dass wie sie bis -10° nicht schützen brauchen… nun gut, wir sollen abwarten ob neue Blätter nachkommen und wenn nicht bekommen wir unser Geld zurück ;-)

    Bezahlt haben wir für die zwei Prachtbäume nicht viel, regulär hätten sie 39,90 gekostet, da er sie wegen dem Transport etwas zurückschneiden musste und sie daher nicht ganz so üppig waren haben wir sie für 29,00 pro Stück bekommen – also wirklich ein absolutes Schnäppchen.

    Was das genau für ne Sorte ist, keine Ahnung…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>