Donnerstag , 14 Dezember 2017
Startseite » Gedanken einer Mutter » Zahnzusatzversicherung für Kinder

Zahnzusatzversicherung für Kinder


Würde das Geld nur so locker sitzen wie manch ein wackelnder Zahn, würde einem die Entscheidung für manch eine Versicherung wie zum Beispiel eine Zahnzusatzversicherung um einiges leichter Fallen. In unserer Familie wird das Thema zur Zeit heiß diskutiert, da wir bei einer umfangreicheren Zahnbehandlung meines Mannes ordentlich drauf zahlen mussten.

Seitdem ist er der Meinung, dass wir alle eine Zahnzusatzversicherung benötigen, vor allem aber die Kinder. Ich stehe der Angelegenheit sehr skeptisch gegenüber. Zwar muss ich jetzt nach den zwei Schwangerschaften auch ein paar Kleinigkeiten an meinen Zähnen machen lassen, aber nichts was sich nicht im finanziellen Rahmen befindet sondern Dinge, die auch komplett auf Kassenkosten gemacht werden können.

Uns stellt sich jetzt natürlich die Frage von wem haben die Kinder die Zähne geerbt? Bekommen sie eher früh Probleme oder kommen sie vielleicht sogar bis ins Alter ganz ohne Probleme durch die halbjährlichen Untersuchungen? Klar kann man Kinder zum Zähne putzen animieren, ihnen die Wichtigkeit gesunder Zähne erklären und das ganze grad bei ganz kleinen Kindern zu einem spielerischen und unverzichtbaren Ritual werden lassen. Das kann zwar die meisten Probleme vorbeugen, haben sie allerdings veranlagt empfindliche Zähne, werden sie trotz regelmäßigen putzen Probleme bekommen.

Beim Wegweiser Zahnzusatzversicherung kann man sich gezielt zu den einzelnen Fragestellungen informieren. So gibt es dort auch ein Merkblatt für Kinder, welches speziell auf die Bedürfnisse der Kinder eingeht, da eine Zusatzversicherung die für Erwachsene ideal ist, für Kinder nicht unbedingt die richtige Wahl sein muss.

Reicht einem das noch nicht an Informationen und legt man Wert auf Erfahrungen, die aus dem Leben sprechen, so kann man sich im Vergleich & Forum Zahnzusatzversicherung zusätzlich informieren und sich sogar mit anderen über die jeweiligen Erfahrungen austauschen.

Grundsätzlich finde ich es immer recht schwierig sich für oder gegen eine Versicherung zu entscheiden. Man kann so schnell damit auf die Nase fallen, bezahlt hohe Beiträge und im “Schadensfall” bleibt man auf den Kosten oder Zusatzkosten hängen. Klar kann man im Vorfeld vergleichen, aber grad den Vergleich finde ich immer sehr mühselig und vor allem sehr zeitaufwendig.

Hier gibt es grad für Zahnzusatzversicherungen eine ganz interessante Geschichte im Netz, nämlich eine Vergleichstabelle Zahnzusatzversicherung in der 131 Versicherungen auf einen Blick direkt miteinander verglichen werden. Diese Tabelle ist von Hans Waizmann, der sich auf das Thema Zahnzusatzversicherung spezialisiert hat und einem mit Rat und Tat zur Seite steht.

Was unsere ganz eigene Entscheidung bezüglich unserer Kinder betrifft, so werden wir wohl erst mal noch die ersten Zahnarztbesuche abwarten. Sollen die beiden erst mal über die Zeit der Milchzähne hinauswachsen, dann sehen wir weiter.






Deine Meinung?




Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>