Donnerstag , 29 Juni 2017
Startseite » Gedanken einer Mutter » Traurig: Tod von zwei Säuglingen

Traurig: Tod von zwei Säuglingen


Für die Eltern unfassbar und das schlimmste was passieren kann, für alle anderen eine sehr traurige Tragödie, die sich am Samstag in der Mainzer Uniklinik ereignete. Zwei Säuglinge starben an mit Bakterien verschmutzten Infusionen, 5 weitere Säuglinge befinden sich noch immer in Lebensgefahr.

Für Eltern ist es so schon schlimm genug, wenn sie ihr Kind in die Obhut der Säuglinsintensivstation geben müssen. Das allein ist schon ein Zeichen, dass mit dem Kind etwas nicht stimmt oder es sich in großer Gefahr befindet. Für die Eltern ist es eine Zeit des Bangens, der Angst, der Hoffnung. Ich weiß wovon ich rede. Doch für diese Eltern ist jede Hoffnung verloren, jedes Beten, jedes Bangen kommt zu spät. Sie werden niemals erfahren, ob ihr Kind es geschafft hätte, niemals können sie ihr geliebtes Baby mit nach Hause nehmen. All die Freuden, die Eltern mit ihrem Kind erleben, die vielen glücklichen Momente, wurden diesen Eltern auf furchtabre Weise genommen.

In Gedanken bin ich ganz nah bei den Eltern, ich fühle mit ihnen und möchte mir gar nicht vorstellen, wie es sich anfühlt. Auch mein Sohn hing damals an Infusionen, auf einer Intensivstation. Der Schrecken, der hier nachträglich hochkommt ist unbeschreiblich, denn mit ein wenig Unachtsamkeit, kann das wohl jeden erwischen.

Als Zeichen meines Mitgefühls möchte ich hier symbolisch eine Kerze anzünden und wünsche den Eltern viel Kraft für die nächsten Tage und Wochen!






Deine Meinung?




Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>