Donnerstag , 19 Oktober 2017
Startseite » Gedanken einer Mutter » Hand-Mund-Fuß-Krankheit

Hand-Mund-Fuß-Krankheit


Aus aktuellem Anlass möchte ich ein wenig über die Hand-Mund-Fuß-Krankheit (in der Tierwelt besser bekannt als Maul und Klauen Seuche) berichten. Bei uns im Ammerland geht die nämlich gerade rum, zwar nicht bei Schweinen und Kühen, sondern bei Kleinkindern. Tja, und da ich gerne mal “hier” schreie, hat es zwar diesmal nicht mich, aber dafür meine zwei Jungs ordentlich erwischt. Da man bei Wiki und auf etlichen medizinischen Seiten genug über den medizinischen Aspekt lesen kann, möchte ich das hier mal auslassen und eher über unsere Erfahrungen mit der Krankheit sprechen.

Alles begann eigentlich am Sonntag, unser Wirbelwind Leon war irgendwie merkwürdig drauf. Normalerweise ist er nicht still zu kriegen, am Sonntag allerdings war er sehr anhänglich und wollte den ganzen Tag nur kuscheln. Wer unseren Sohn kennt weiß sofort dass da irgendwas nicht stimmt. Er ist sogar in den Armen meines Mannes eingeschlafen, und Leon schläft für gewöhnlich ausschließlich allein und nur in seinem Bett. Beim vielen kuscheln (was wir übrigens sehr genossen, da er das wie gesagt eigentlich nicht so oft tut) ist uns aufgefallen, dass er ziemlich heiß ist und zu glühen scheint. Beim Fieber messen bekamen wir auch direkt die Bestätigung: 40°C Fieber! Er wollte nichts mehr essen und wurde mit der Zeit auch sehr launisch und weinerisch. Die Nacht wurde dann auch sehr interessant, er wachte auf, weinte los und ließ sich erst wieder beruhigen als ich ihm versprach bei ihm zu schlafen. Somit schlief ich wie versprochen die Nacht bei ihm im Bett. Das war vielleicht ne Hitze neben dem Glühwürmchen zu liegen.

Am nächsten Morgen war das Fieber trotz Fiebersaft noch nicht gesenkt. Frühstücken wollte er auch nicht und sein Gemütszustand war dem des Vortags sehr ähnlich: launisch, anhänglich, weinerisch… Also ab zum Kinderarzt. Sie entdeckte dann kleine wunde Stellen in seinem Mund und kleine rote Punkte an seinem linken Fuß. Die Diagnose wurde schnell gestellt: Hand-Mund-Fuß-Krankheit. Somit bekamen wir nochmal ne Portion Fierbersaft und so ne Lösung verschrieben um in den Mund zu träufeln. Die Lösung soll eine betäubende und schmerzlindernde Wirkung haben, so dass er beim Essen keine Schmerzen mehr hat. Und siehe da, es wurde wieder gegessen.

Am Dienstag war er dann schon wieder relativ normal drauf und wir freuten uns scheinbar das Schlimmste hinter uns zu haben. Doch das Schlimmst stand uns noch bevor. Mittwoch (gestern) nämlich war unser kleiner Frindy dann plötzlich etwas verändert. Er weinte viel, war unausgeglichen – eben das komplette Gegenteil von sonst. Dazu kam leichtes Fieber. Der Oberhorror war dann wohl letzte Nacht. Für meinen Mann und mich und auch für Leon und Frindy schlaflos, da Frindy nur noch weinte und schrie und sich nur schwer beruhigen ließ. Ab und an schlief er für kurze Zeit vor Erschöpfung ein, aber schon nach kurzen Pausen ging es direkt weiter. Essen bzw. Milch trinken wollte er dann heute auch nicht mehr und beim untersuchen seiner Füße bemerkte ich auch bei ihm kleine rote Punkte an der Fußsohle. Mit Fiebersaft haben wir auch bei ihm zwischenzeitlich das Fieber gut in den Griff bekommen und mit der Lösung für den Mund haben wir auch bei ihm erreichen können dass er wenigstens wieder Milch trinkt. Nun liegt er seit einer Stunde im Bett und es ist eine herrliche Ruhe. Die erste durchgehend ruhige Stunde in den letzten 36 Stunden…

Ich bin kaputt, völlig übermüdet, so dass ich schon gar nicht mehr müde bin. Mir tut der Rücken weh, die Oberarme, eigentlich alle Körperteile und ich habe Halsschmerzen. Ich hoffe dass wir auch ihn übern Berg haben und wir das Schlimmste hinter uns haben. Denn auf noch so ne Nacht möchte ich ehrlich gesagt verzichten.

Am ansteckendsten ist die Krankheit im übrigen zwischen Ansteckung und Ausbruch. Wenn man die Krankheit feststellt, dann ist sie schon nicht mehr ansteckend und bereits am abklinken. Es ist eine Virusinfektion gegen die man nicht wirklich was machen kann, man kann lediglich die Symptome lindern indem man das Fieber senkt und was gegen die Schmerzen gibt. Am häufigsten tritt die Krankheit bei Kindern und 10 Jahren auf und verbreitet sich meist epidemisch. Sie verläuft meist harmlos, kann aber auch zu einer schwerwiegenden Hirnhautentzündung führen. Daher, auch wenn eine Erkrankung noch so harmlos erscheinen mag, mit den Kleinen immer besser zum Kinderarzt gehen um schlimmeres auszuschließen und zu vermeiden.

Daher an alle kleinen Zwerge aus dem Ammerland, die es auch erwischt hat: Gute Besserung!!!






Deine Meinung?




12 Kommentare

  1. Ojegale, Gute Besserung. Hmm, diese Krankheit kenne ich nicht. Nur durchwachte Nächte, wegen der Kleinen kenne ich zu genüge.
    Nochmal Gute Besserung!

  2. Ohje, du Arme! Da hast du ja ne aufregende Nacht hinter dir! Hoffentlich werden beide schnell wieder fit und vor allem du auch! Schlaf mal schön ne Runde und hol dir wieder Kraft! Alles Liebe!

  3. Danke ihr Beide! War ja abzusehen, dass ich jetzt völlig schlapp mache. Die Kids sind wieder einigermaßen fit. Hatten beide jeweils zwei schwierige Tage und ne schwierige Nacht, jetzt bin ich dran. Ich glaub die haben mich angesteckt die Drecksäcke. Wenn die sich so gefühlt haben wie ich heute kann ich verstehen warum die zwei Tage nur geheult haben, mir ist grad auch zum heulen.

  4. Oh nein :( Nicht du auch noch! Ok: Viiiiiiel Vitamine! Viiiiiiel trinken! Viiiiiel schlafen! Dann biste schnell wieder fit! Lass dich drücken (hab eh schon genug Bazillen in mir drin ^^)

  5. Aspirin Komplex wirkt Wunder – nicht nur bei Erkältungen ;-) mal sehen wann die Wirkung nachlässt.

    Was das Thema viiiiel schlafen betrifft…. darüber reden wir nochmal wenn auch du zwei Kinder hast

  6. Oha, ich kann es mir schon vorstellen :D Aspirin Complex konnte ich ja leider wegen meiner Menstruation nicht nehmen :(

  7. Ich wünsche dir gute Besserung! Aspirin Komplex habe ich noch probiert, wie wirkt es denn?

    @Janina Warum darf man das während der Menstruation nicht nehmen?

  8. @susi, es ist wie Aspirin allgemein Blutverdünnend. Wenn man dann eh schon blutet ist das nicht so von Vorteil.

    An sich hilft es gegen Erkältungsbedingtes Fieber und Schmerzen. Man nimmt es und schon kurze Zeit später sind die Beschwerden und die Symptome wie weggeblasen und man fühlt sich fit bis die Wirkung nachlässt.
    Ohne Aspirin Komplex hänge ich bei einer ausgereiften Erkältung 7 Tage in den Seilen. Mit Aspirin Komplex bin ich nach spätestens 3 Tagen wieder völlig genesen.

  9. Genau, ich habe von Fällen gelesen, wo die Frauen halb verblutet sind, weil das Blut nur so lief :(

  10. Wow, das hätte ich mal wissen sollen. Torsten ist seit letzter Woche Dienstag krank und wir haben es mit GrippostatC versucht, aber so doll ist das nicht. Jetzt lohnt sich das nicht mehr.

    Ähm, ich nehme wenn ich Kopfweh habe Aspirin Plus C. Auch wenn ich meine Tage habe, ich hatte aber noch nie was bemerkt. Ich nehme an, dass ist dann auch nicht so gut?

  11. Aspirin Plus C nimmst du wahrscheinlich mal eine wegen Kopfschmerzen, aber nicht mehrere am Tag und das über Tage verteilt. Aspirin Komplex nimmt man ja schon so 2-4 Tütchen am Tag und das über drei bis 4 Tage. Das hat dann natürlich schon ne andere Wirkung.

    Grippostat hilft gut zum vorbeugen wenn man merkt es kommt was, dann kann man es nochmal ganz gut eindämmen, aber wenn es richtig da ist hilft es nicht mehr wirklich.

  12. Meine Freundin ist PTA in der Apotheke und sie meinte, sie nimmt lieber Grippostad als Aspirin Complex, aber das sieht wohl jeder anders. Aber ja Susi, während du deine Tage hast, solltest du gar kein Aspirin nehmen. Besser wärs ;)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>