Samstag , 21 Oktober 2017
Startseite » Gedanken einer Mutter » Abenteuer Schuhkauf – Was man beim Kauf von Kinderschuhen beachten sollte

Abenteuer Schuhkauf – Was man beim Kauf von Kinderschuhen beachten sollte


Bei uns ist es mal wieder so weit, der Zwerg beschwert sich seit zwei Tagen dass seine Füße weh tun, wenn er seine Winterstiefel anhat. Auch wenn mit der berühmten “Daumenprobe” vorne scheinbar noch ausreichend Platz ist, so ist Leon sich aber  sicher, die Schuhe sind zu klein, neue müssen her. Beim herausnehmen des Fussbetts wurde mir Leons Behauptung und somit der Verdacht, dass jetzt kurz vor Ende des Winters nochmal neue Winterschuhe her müssen bestätigt, die Zehenabdrücke auf der Einlage sind ganz weit vorne.

Warum aber ist bei der Daumenprobe vorne noch Platz und kann ich mich beim Schuhkauf überhaupt darauf verlassen? Wie kann ich Kinderschuhe richtig kaufen, dass ich mir auch sicher sein kann, dass der Schuh passt?

Auf die Daumenprobe ist definitiv kein Verlass, da Kinder auf den Druck vom Daumen hin automatisch und reflexartig die Zehen zurückziehen. So wird schnell der Eindruck vermittelt, dass die Zehen noch genügend Platz haben obwohl sie schon vorne anstoßen. Um zu schauen ob der Schuh noch passt gibt es verschiedene Möglichkeiten, kann man das Innenleben des Schuhs herausnehmen, so kann man wie in unserem Fall sehr gut nach den Abdrücken der Füße schauen, die auf dem Fussbett hinterlassen werden. Eine andere Möglichkeit wäre eine Schablone vom Fuß anzufertigen. Benötigt wird hier die Länge des Fußes von der Verse bis zur Spitze des großen Zehs plus einen Zentimeter. Passt die Schablone noch in den Schuh, dann passt dieser noch, passt sie nicht mehr, dann sollten neue Schuhe gekauft werden.

Beim Kauf von neuen Schuhen sollte man zu der normalen Länge des Fußes für die Schablone 1,7cm hinzurechnen, damit der Fuss auch wieder ein wenig Zeit zum wachsen hat. Da Schuhe aber nicht nur in der Länge sondern auch in der Breite variieren können sollten Kinderschuhe immer anprobiert werden. Zudem fallen nicht alle Schuhe der selben Größe auch gleich groß aus, so kann es durchaus sein, dass der eine Schuh in Größe 25 passt, der nächste wiederum zu groß oder zu klein ist.

Ob man Kinderschuhe online kaufen sollte ist also ein fragliches Thema, schließlich hat man hier erst mal keine Möglichkeit die Schuhe dem Kind anzuprobieren oder anhand der Schablone den Schuh zu vermessen. Trotzdem kann man Kinderschuhe bestellen, man sollte nur bedenken, dass man die Schuhe eben zurückschicken muss, sollten sie nicht passen. Im klassischen Schuhgeschäft hat man die Möglichkeit die Schuhe in verschiedenen Größen direkt miteinander am Fuss des Kindes zu vergleichen. Bestellt man Kinderschuhe nun im Internet würde ich immer von einem Schuh zwei in Frage kommende Größen bestellen, zwar muss ich dann definitiv ein Paar zurückschicken, habe dann aber das passende direkt Zuhause und muss nicht mehr neu bestellen. Allerdings kann man auch einen RENO Gutschein nutzen – damit ist der Versand im Onlineshop kostenfrei. Wer eher auf Zalando steht findet dort ebenso Zalando Gutscheine mit kostenlosem Versand.

Auf tolle Modetrends bei Kindern wie FlipFlops, Sneaker zum reinschlüpfen oder auch Ballerinas sollte man komplett verzichten, da sie dem Kinderfuß nicht genügend Halt geben. Besser sind immer Schuhe mit Klettverschluss oder Schnürsenkeln, da man hier die Schuhe in der Weite dem Kinderfuss besser anpassen kann.

Viele Fehlstellungen an den Füßen, auch bei Erwachsenen, kommen durch falsches und nicht passendes Schuhwerk. Daher sollte man vor allem bei Kinderschuhen nicht am falschen Ende sparen und darauf achten, dass die Kinder immer passende Schuhe tragen, die den Füßen genügend Halt geben.

So werden auch wir am Wochenende mal wieder das ein oder andere Schuhgeschäft aufsuchen und ein kleines Vermögen für Schuhe ausgeben. Denn mit einem neuen Paar ist es ja nicht getan, neben den Winterschuhen braucht Leon demzufolge auch neue Hausschuhe, neue Sportschuhe, Schuhe für den Kindergarten und ein einfaches paar Halbschuhe .






Deine Meinung?




2 Kommentare

  1. Als mein Sohn so klein war “gab” es das Schuhe-Online-kaufen so noch nicht. Aber finde ich gut, so können die Kiddis die Schuhe in der Wohnung doch mal richtig ausprobieren. Und ich bestelle mir eigentlich – alle Klamotten- in mehreren Größen oder Farben… also mindestens eine Retoure ist immer fest mit eingeplant. Und so Kinderschuhe kaufen ist doch sicher stressfreier…

  2. Absolut, ich kaufe Schuhe gerne online, da Leon Schuhgeschäfte liebt und das sehr zeitaufwendig werden kann, wenn er alle Schuhe anprobieren möchte. Vor allem kostet es ne Menge Überzeugung dass er NICHT alle Schuhe kaufen kann ;-)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>