Samstag , 18 November 2017
Startseite » Allgemein » Sonstiges » Mallorca – Insel der Gegensätze

Mallorca – Insel der Gegensätze


Mallorca zählt seit vielen Jahren zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Zu jeder Jahreszeit zieht die größte Insel der Balearen ein anderes Publikum an: Familien, Paare und Singles, Naturliebhaber, Sonnenanbeter, Sport- und Wassersportbegeisterte schätzen Mallorca wegen seiner Vielfalt, seines ganzjährig angenehmen Klimas und nicht zuletzt wegen der Gastfreundschaft seiner Einwohner. Die Anreise von Deutschland aus ist unkompliziert und durch die relativ kurze Flugzeit lohnt sich auch ein kürzerer Aufenthalt. Auf Mallorca ist jeder Ort bequem in etwas mehr als einer Autostunde zu erreichen – wer also offen und neugierig ist, bekommt auch nach zahlreichen Besuchen immer wieder etwas Neues zu sehen.

Cala Mondrago / Mallorca

Mallorca ist den meisten als Party-Hochburg für Jung und Alt ein Begriff – und das zurecht! In Ortschaften wie El Arenal nahe der Hauptstadt Palma reiht sich Bar an Bar und Diskotheken gibt es für jede Altersklasse und jeden Musikgeschmack. Das berühmteste Strandlokal für Partygänger ist nach wie vor Ballermann, das an der Strandpromenade von El Arenal alle paar hundert Meter mit einem Lokal aufwartet. Kultgetränk ist natürlich die Sangria, ein Mixgetränk aus Rotwein, Fruchtsaft, Weinbrand und verschiedenen Früchten. Diese wurde von den Touristen gerne direkt am Strand mit langen Strohhalmen aus einem Plastikeimer getrunken, allerdings verbot die spanische Regierung vor einigen Jahren den Alkoholverkauf in Eimern. Urlauber, die auch in der Ferne nicht auf ihr Lieblingsbier verzichten möchten, finden quasi überall ein breites Angebot an deutschen Biersorten. Wer seinen Urlaub an der Playa de Palma bucht, möchte auf jeden Fall eines: Spaß. Nirgendwo ist der Konkurrenzkampf der zahlreichen Bars, Clubs und Nachtlokale so groß wie hier. Über die Jahre haben sich immer mehr Deutsche auf der Insel niedergelassen und hier ihre Lokale eröffnet. All-you-can-drink-Angebote, deutsche und internationale Musik, Auftritte von Schlagerstars und Prominenten aus dem Heimatland, Schaum-Partys und käufliche Liebe locken in erster Linie junge Singles beider Geschlechter an. Auch für Junggesellenabschiede ist die Partyszene Mallorcas bestens geeignet.

Wer im Urlaub statt feiern lieber ausspannen möchte, wird auf Mallorca schnell fündig. Im Frühjahr lockt die Insel im Mittelmeer mit milden Temperaturen, ihrer blühenden Landschaft und der ungewohnt üppigen Vegetation. Während die Sommerhitze die Insel quasi trockenlegt, lassen sich im Frühling bunte Blütenteppiche entlang der Landstraßen bewundern. Insbesondere Radfahrer, Wanderer und Bergsteiger bevorzugen einen Besuch zu Jahresbeginn. Mallorca ist darüber hinaus reich an ursprünglichen Naturschönheiten: Tropfsteinhöhlen, Naturreservate mit wilden Tieren und beeindruckende Bergpanoramen erstrecken sich über die gesamte Insel. Zu den Highlights der Insel zählen nach wie vor die unzähligen Sandstrände, von denen die meisten natürlichen Ursprungs sind. Dabei sind längst nicht alle zum Baden freigegebenen Strände überfüllt mit Badeurlaubern: Wer sich ein wenig von den touristischen Ballungszentren der Insel entfernt, stößt immer wieder auf kleine, versteckte Buchten, die mit einsamen Sandstränden, hellblauen Wasser und ungewohnter Stille aufwarten. Einige von ihnen sind in Privatbesitz, doch wer sich etwas Zeit nimmt, die Gegend – vorzugsweise mit dem Auto – zu erkunden, wird sicher fündig werden. Auch außerhalb der Badesaison lohnt sich ein Strandbesuch allemal – der Anblick der im Meer versinkenden Sonne lässt sich schließlich das ganze Jahr über genießen.

Um beim Flug geld zusparen, geht auf momondo.de  und findet hier günstige Flüge.






Deine Meinung?




2 Kommentare

  1. Es gibt wirklich tolle Plätze auf Mallorca, die einem Ruhe, eine wunderschöne Landschaft und richtigen Urlaub bieten.
    Für die Partygänger ist dann halt der Ballerman super!

  2. mallorca ist landschaftlich ein traum, es gibt nur gewisse orte, die man besser meiden sollte. aber die insel hat sooo viel zu bieten!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>