Donnerstag , 19 Oktober 2017
Startseite » Allgemein » KunterBunt » Weihnachten steht vor der Tür

Weihnachten steht vor der Tür


Wie wir ja alles wissen kommt Weihnachten jedes Jahr verdammt plötzlich, einen Tag vor oder gar am heiligen Abend werden noch die letzten Geschenke besorgt und der Kühlschrank für die Feiertage gefüllt. Doch eigentlich dürfte uns Weihnachten doch gar nicht so überraschend treffen, denn die Supermärkte bereiten uns ja früh genug darauf vor. Nachdem auch ich heute die ersten Lebkuchen im Regal entdeckt habe, habe ich mich dazu entschlossen dieses Jahr etwas früher mit den Planungen anzufangen. Die alles entscheidende Frage, was sich viele wahrscheinlich als erstes Fragen, was wünscht man sich eigentlich zu Weihnachten? Ich wünsche mir eigentlich nichts zu Weihnachten, da es mich glücklich genug macht wenn ich meinen Kindern eine Freude bereiten kann und mit meinen Liebsten ein schönes Fest verbringe. Doch wenn ich mir etwas wünschen würde, dann wüsste ich für dieses Jahr sogar schon was…

  • eine Buchtasche
  • eine neue Wii, da mein Liebster (der Drecksack) meine nämlich verkauft hat
  • eine Stichsäge kann man als Frau finde ich immer gut gebrauchen

Viele werden sich jetzt vielleicht fragen für was ich eine Stichsäge brauche, vor allem die Frauen die zu Weihnachten Prada Taschen oder Dolce und Gabbana Sonnenbrillen bevorzugen… aber ich denke da eben praktisch. Mit ner Stichsäge kann ich Dinge erschaffen, mit meinen Kindern basteln und für meine Kinder bauen. Kurz ich brauche eine Stichsäge um meinen Liebsten eine Freude zu machen.

Doch noch mehr Fragen stellt man sich vor Weihnachten, schließlich geht es ja nicht nur um die eigenen Wünsche. Für mich geht es vor allem um die Wünsche der Anderen. Was schenkt man seinen Liebsten? Mit wem feiert man überhaupt Weihnachten und wo? Wir werden definitiv zu Hause feiern, eventuell kommt meine Cousine mit ihrer Familie zu Besuch, vielleicht auch der Bimo. Wo dann auch schon die nächsten Fragen aufkommen, denn Besuch bedarf einer vernünftigen Planung – wo bringe ich den Besuch unter? Was gibt es zu essen? Wie gestalte ich Weihnachten überhaupt? Will mein Besuch vielleicht in die Kirche? Wie sind hier die Traditionen? Hat man vielleicht eine eigene Tradition?

Als ich noch klein war und an den Weihnachtsmann glaubte ging mein Vater immer mit mir am späten Nachmittag des Heiligabend in den Ostpark die Rehe füttern, denn auch die wollen Weihnachten feiern. In der Zwischenzeit schmückte meine Mutter zu Hause den Baum und ausgerechnet in der Zeit meiner Abwesenheit kam natürlich wie zu erwarten der Weihnachtsmann und brachte die Geschenke. So verpasste ich ihn Jahr für Jahr.

Habt ihr Traditionen? Wie feiert ihr Weihnachten und was bedeutet Weihnachten für euch?






Deine Meinung?




8 Kommentare

  1. Frage: Warum verkauft dein Liebster einfach so deine Wii???

    Mehr Fragen habe ich gar nicht :) Aber ehrlich gesagt sträube ich mich so ein bisschen, jetzt schon über Weihnachten nachzudenken… Für mich ist der Sommer ja noch nicht mal richtig vorbei ;) Aber die Frage, wo wir Weihnachten feiern und mit wem, ist jedes Jahr total schwer, da unsere Familien in zwei unterschiedlichen Städten wohnen und wir uns dann quasi immer entscheiden müssen :( Außerdem wird das kommende Weihnachten das erste ohne meine Oma… nee, ich will noch nicht daran denken!

  2. Das ist ja bei den meisten Konsolen so ;)

  3. @Janina, weil er nicht so viele Umzugskisten schleppen wollte ;-)
    Die ersten Feiertage ohne einen geliebten Menschen, ja das ist hart…

  4. Jetzt habt ihr aber zwei verschiedene Dinge geschrieben :P

  5. Bin ich der einzige, der stutzen musste, dass Mel zunächst ihren Liebsten einen Drecksack nennt und sich dann im nächsten Satz eine Säge wünscht? Wenn ich da 1 und 1 zusammenrechne… naja :D

    PS: bei uns staubt die Wii inzwischen auch mehr oder weniger zu :(

  6. ääähhhhmmm…. was kommt bei dir raus wenn du eins und eins zusammen zählst? also falls du denkst ich will ihn naja, aus dem Weg schaffen, nein ich wünsche mir wirklich eine Säge, da ich meinen Jungs neue Betten bauen will

    @janina, dass wir nicht immer einer Meinung sind und die Dinge aus unterschiedlichen Perspektiven sehen, das kommt bei Pascal und mir schon mal vor

  7. An Weihnachten gehen wir zuerst in die Kirche, danach gibt es das Weihnachtsessen (traditionell gibt es bei uns immer Karpfen) und dann kommt das große Geschenke auspacken. An den beiden Weihnachtsfeiertagen treffen wir uns dann immer mit Verwandten.

  8. @Maria, Kirche wow, hört man ja in der heutigen Zeit eher selten.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>