Sonntag , 20 August 2017
Startseite » Allgemein » KunterBunt » Sicherheitsfragen

Sicherheitsfragen


Bild: www.conrad.de

Früher, als ich noch jung war (höhöhö ich schmeiß mich weg) da bin ich immer volles Risiko gegangen. No risk – no fun, das war mein Leitsatz. Es gab eigentlich nichts was ich nicht mal probiert hätte, Erfahrungen macht man um auf die Schnauze zu fallen, mein Auto kannte nur Vollgas. Ja, so war ich, das Spiel mit dem Feuer war mir noch nicht heiß genug. Ich könnte hier Geschichten erzählen, aber ich lass es lieber, will ja nicht, dass jemand nen falschen Eindruck von mir bekommt ;-)

Seit ich allerdings Mutter bin, bzw fing es an mit dem Tag als ich erfuhr, dass ich zum ersten Mal Mutter werde, hat es in meinem Kopf irgendwie nen Schalter umgelegt. Sicherheit ist seither mein oberstes Gebot und geht so manch einem in meiner näheren Umgebung gewaltig auf den Senkel. Männlein und ich führen seit wenigen Wochen eine hitzige Situation darüber, ob es Sinn macht Rauchmelder in unserem Haus zu installieren oder nicht. Da sein Elternhaus schon mal abgebrannt ist sieht er nur wenig Sinn darin, da er gesehen hat wie schnell so ein Haus auf die Grundmauern runter gebrannt ist und auch ein Rauchmelder dies hätte nicht verhindern können. Ich denke mir allerdings viele Menschen sterben ja bei einem Brand nicht am Feuer selbst, sondern deshalb weil sie von dem Rauch der aufsteigt eine Rauchvergiftung bekommen und ohnmächtig werden. Vor allem nachts im Schlaf bekommt man das nicht mit, und verbrennt dann letztendlich ohnmächtig in seinem Bett. Ein Rauchmelder allerdings würde beim Entstehen von Rauch sofort Alarm schlagen und man könnte wenigsten die Kinder, die Hunde und sich selbst aus dem Haus retten.

Brisant wurde das Thema für uns, als wir unseren Kamin bekamen. Oft legen wir abends bevor wir schlafen gehen noch mal nen Scheid Holz rein, damit es morgens wenn wir aufstehen nicht so kalt ist. Ich war anfangs total dagegen, da man Feuer ja nicht unbeobachtet lassen soll. Ein Gespräch mit dem Schornsteinfeger nahm mir dieses ungute Gefühl, denn er meinte, dass man den Kamin auch in Abwesenheit brennen lassen kann, solange die Tür geschlossen ist kann da nichts passieren. Die Gefahr, dass an einer Steckdosenleiste ein Defekt sein könnte und dadurch ein Brand entsteht wäre um einiges höher.

Also fühlte ich mich in meiner Idee Rauchmelder anzubringen natürlich wieder bestätigt, auch der Schornsteinfeger meinte, dass das immer Sinn macht, selbst wann man sie umsonst aufhängt. Ich bin auch der Meinung, lieber einmal einen umsonst aufgehängt, wie einmal einen zu wenig – wobei man das dann wahrscheinlich auch gar nicht mehr mitbekommt.

Wie steht ihr zu dem Thema? Habt ihr Rauchmelder zu Hause, oder habt ihr euch über dieses Thema noch gar keine Gedanken gemacht?






Deine Meinung?




8 Kommentare

  1. Also wir haben kein Haus, deswegen mache ich mir darüber keine Gedanken. Wird das aber mal soweit sein, kann ich mir das gut vorstellen!
    Du sag mal, ne andere Frage! Passt aber auch zum Risiko etc. Hast du es nie bereut, deine Kinder relativ früh bekommen zu haben?

  2. Eigentlich finde ich 26 und eine Woche vorm 28. Geburtstag nicht so früh. Für mich persönlich ist es genau das richtige Alter. Daher bereue ich es natürlich nicht, im Gegenteil, ich bin super froh, dass alles so schnell geklappt hat als die Entscheidungen gefallen sind. Um eventuell eine möglicherweise bestehende Frage zwischen den Zeilen zu beantworten: Beide Kinder waren geplant, auch was den kurzen Altersabstand betrifft ;-)

  3. Stimmt, 26 und fast 28 ist ein super Alter! Dann hab ich ja noch ein klein wenig Zeit :)

  4. Was gibt es denn da groß zu diskutieren? Die Dinger kosten ja nicht unbedingt die Welt, die gibt’s doch schon für ein paar Euro. Wenn sie funktionieren und Leben retten, hat es sich in jedem Fall gelohnt, funktionieren sie nicht, kann man sich eh nicht mehr darüber ärgern… klingt hart, ist aber nüchtern betrachtet doch so, oder?

  5. @Sascha, wir haben sogar welche hier rum liegen. Sowas bekommt man nämlich oft sogar zur Geburt von Kindern geschenkt, als Werbegeschenke und so… Männlein ist nur zu faul auf die Leiter zu steigen und sie anzubringen ;-)
    Was deine nüchterne Betrachtung betrifft stimme ich dir zu 100% zu

    @Janina, sag ich doch – super Alter!!

  6. Wir haben auch welche (noch sind sie allerdings nicht dran, mein Holder will mal einen Regentag dazu nutzen). Wir haben 4 Stück (4er-Set) gekauft. 3 Schlafzimmer und noch einer im Erdgeschoss. Bin mir über den Standort im Erdgeschoss nicht ganz sicher, ob Küche, Wohnzimmer oder Hausflur wichtiger wäre. Von Küche wurde uns schon abgeraten, da sie nicht auf dem Fluchtweg liegt.
    Wo würdest du ihn anbringen?

  7. Also einen bringe ich auf jeden Fall unten im Wohnzimmer an, da dort der Kamin steht, für mich noch immer die größte Gefahrenquelle. Und einen oben in den Flur, da dort die offene Galerie ist und der Rauch dort am schnellsten hochzieht und alle Schlafzimmer daran angliedern.
    Ich würde an eurer Stelle nicht den Fluchtweg zuhängen sondern die Räume mit den höchsten Gefahrenquellen. Da gehört finde ich die Küche schon dazu, obwohl wenn du ordentlich brutzelst und über ner Pfanne ordentlich Rauch und Dampf hochzieht könnte es sein, dass er öfter mal beim Kochen losgeht, je nachdem wie sensibel das Ding ist.
    Wenn der Rauch schon auf dem Fluchtweg angekommen ist ist es vielleicht schon sehr spät. Ich würde einen nur ins Schlafzimmer hängen und einen vors Schlafzimmer, damit schon Alarm geschlagen wir bevor der Rauch bei euch im Zimmer ist, die Kinderzimmer würde ich auch nicht auslassen.

  8. Wir haben zwar keine Rauchmelder in unserer Wohnung, aber wir haben unseren Eltern mal welche geschenkt, weil sie jetzt auch einen Kamin haben.

    Sie selbst hätten es wahrscheinlich nicht getan. ;)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>