Sonntag , 20 August 2017
Startseite » Allgemein » KunterBunt » Rückenschmerzen – schnelle Hilfe

Rückenschmerzen – schnelle Hilfe


Rückenschmerzen kennen wir wahrscheinlich alle – das ständige sitzen vorm Computer mit dem falschen Stuhl und der falschen Sitzposition. Der Blick bleibt starr auf den Monitor gerichtet, der Nacken dementsprechend steif. Den meisten fehlt einfach die Bewegung um dem Rücken einen Ausgleich zu schaffen.

Bei uns Müttern hingegen kommt noch eine weitere Belastung hinzu: unsere Kinder! Zwar hat man durch die Kids ne Menge Bewegung, hat man allerdings so wie ich noch sehr kleine Kinder wollen die auch noch relativ häufig getragen werden. Mein kleinster ist krank, er ist erkältet. Das ist zwar nichts schlimmes, aber dadurch ist er sehr anhänglich und will doppelt so viel kuscheln und auf den Arm wie sonst. Eigentlich bin ich die letzten ein bis zwei Tage nur damit beschäftigt ihn durch die Gegend zu tragen, was ich heute früh bereits deutlich an meinem Rücken spürte.

Seit meiner ersten Schwangerschaft habe ich wahnsinnige Probleme mit dem Ischias, kommt dann noch ne zusätzliche Belastung hinzu, so wie im Moment schmerzt es mich bei jedem Schritt. Normalerweise nehme ich wenn es ganz extrem wird immer ne Aspirin, die lässt zwar den Schmerz nicht komplett verschwinden, lindert ihn aber in dem Maße, dass es erträglich ist und ich meine Arbeit gemeistert bekomme.

Zur Zeit allerdings habe ich ein typisches kleines Frauenproblem während dessen man besser kein Aspirin nehmen sollte, da diese Blut verdünnend sind. Was also nun? Meine Schmerzen waren gegen Mittag bereits so extrem, dass ich mich am liebsten wieder ins Bett gelegt hätte. In der nächsten Apotheke fragte ich nach einer Alternative und die nette Apothekerin wusste sofort Abhilfe. Sie empfahl mir komplett von Schmerzmitteln weg zu gehen und mal ein ThermaCare Wärmepflaster auszuprobieren.

Bild: www.thermacare.de

Zunächst war ich zwar skeptisch, aber was blieb mir denn anderes übrig. Also nahm ich so ein Teil mit und legte es mir zu Hause um. Schon nach kurzer Zeit spürte ich im unteren Rückenbereich eine total angenehme Wärme und ich merkte wie ich automatisch anfing mich zu entspannen. Der Schmerz wurde dadurch viel erträglicher und nach etwas mehr als zwei Stunden war er bereits komplett verflogen.

Da die Apothekerin mir empfahl den Wärmeumschlag mindestens 8 Stunden zu tragen habe ich ihn auch jetzt noch an. So ein bisschen fühlt er sich ja an wie ein Stützkorsett, ich sitze automatisch etwas gerader da als sonst – und diese Wärme im Rücken ist echt unbeschreiblich.

Warum ich das hier alles schreibe? Die Dinger gibt es auch für Nacken und Schulter, was wahrscheinlich für uns Blogger nicht ganz uninteressant ist. Oft gehen wir mit Kopfschmerzen ins Bett,mit Spannungskopfschmerzen die von einem verspannten Nacken her rühren. Entspannen wir also unseren Nacken mit so einem tollen Pflaster dürften eigentlich auch keine Spannungskopfschmerzen mehr auftreten, oder?

Ich bin jedenfalls ein riesen Fan davon und werde zukünftig bei Rückenschmerzen immer wieder darauf zurückgreifen und auf medikamentöse Schmerzmittel verzichten.






Deine Meinung?




5 Kommentare

  1. Das mit den Rückenschmerzen ist echt nicht schön. Die Pflaster von Thermacare hatte ich auch schon mal und fand Sie auch gut. Leider sind sie auf längere Sicht recht teuer.
    Schmerzmittel sollte man aber nicht so oft nehmen. Übertreibt man damit wird der Körper dagegen immun und man braucht immer mehr und stärkere.
    Viele Grüße
    Thomas

  2. Ja das stimmt, günstig sind die wirklich nicht gerade, aber wenn man sie nicht allzu häufig braucht geht das schon. Mir hilft manchmal schon ein heißes Bad oder ab ins Wasserbett…. wenn aber der Ischias richtig rein haut hilft meist so wirklich nur der Gang zum Arzt.

  3. Oh ja, das kenne (kannte) ich auch.
    Bin ja auch keine zwanzig mehr.

    Aber nach dem Motto: “Ein starker Rücken kennt keinen Schmerz” habe ich mir eine Personal Trainerin genommen und hatte nach einem halben Jahr tatsächlich keine Schmerzen mehr. Ist gar nicht so teuer, wie man denkt. Und es lohnt sich!!!

  4. Den Rücken und auch die Buchmuskulatur (die den Rücken schließlich stärkt) regelmäßig zu trainieren macht auf Dauer wahrscheinlich tatsächlich den meisten Sinn, aber wer hat für so regelmäßige Aktivitäten schon die Zeit? Mir fehlt sie momentan vorne und hinten…

  5. Ich hole mir gern die Wärmepflaster. Grad bei Spannungskopfschmerzen helfen die mir über den Tag. Die Kopfschmerzen gehen zwar nicht ganz weg, dafür fehlt eindeutig ne Massage, aber es lindert schon.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>