Samstag , 19 August 2017
Startseite » Allgemein » KunterBunt » Organisation im Vertrieb

Organisation im Vertrieb


Manchmal ist es echt zum Verzweifeln. Ich persönlich habe ja während meiner aktiven Zeit im Vertrieb gelernt, dass Ordnung und Organisation bereits die halbe Miete sind. Nicht nur dass man seine Kundenkontakte ordentlich sortiert in irgendeiner Datenbank verwaltet, nein, auch Gesprächsvorbereitungen, Gesprächsprotokolle und Termine sollten dokumentiert und leicht zu finden sein.

Mein Mann ist da ja so ein Fall für sich und organisiert sich in seiner Vertriebstätigkeit auf seine ganz eigene Art und Weise. Während er im Privat- oder Bloggerleben alles auf seinem Mac dokumentiert, mir sogar Einkaufszettel anhand von Evernote zukommen lässt, ( das Programm synct die Macs miteinander ), hat er im Berufsleben das unübersehbare Chaos auf seinem Schreibtisch. Lose Blätter mit unlesbaren Notizen, Post-It’s mit Nummern zu denen keine Namen notiert sind und diverse Excel-Tabellen wo er handschriftlich irgendwelche Hieroglyphen hinzugefügt hat.

Eigentlich dachte ich immer solange er den Durchblick behält ist ja alles in Ordnung, aber so langsam bekomme ich den Eindruck als würde auch er nicht mehr so wirklich wissen was er da eigentlich tut. Spricht man ihn darauf an, bekommt man nur zur Antwort, dass er ja kein gescheites CRM (Customer-Relationship-Management) habe mit dem er arbeiten könne und für seine Zwecke in dem Umfang wie er es nun brauche auch keines existiere. Nun, wo er Recht hat, hat er vermutlich Recht. In der Vergangenheit hat er bei seinen Arbeitgebern ausschließlich mit SAP gearbeitet. Hier haben die Firmen speziell angepasste Module für die Vertriebsmannschaft entwickelt, die waren auch wirklich extrem gut und komfortabel zu bedienen. Dieses für unseren Gebrauch anzuschaffen wäre wohl sehr kostspielig, denn das rentiert sich nun wirklich nur für einen großen Konzern zu welchem ich sein Unternehmen jetzt mal nicht zähle. SAP an sich ist ja nicht verkehrt, was SAP aber zu dem macht was es ist sind eben die speziellen Module.

Auch ich kenne aus diversen Beschäftigungen unterschiedliche CRM’s, ob es nun welche speziell auf die Hotellerie gemünzten waren, oder aber auch Systeme wie Oracle oder Salesforce, bei denen nicht mal der Kauf von teuren Softwares notwendig ist, da es Online-Lösungen sind wo man lediglich Lizenzen kauft und die Systeme dann ganz normal mit einem gewöhnlichen Browser nutzen kann. Hat man mit solchen professionellen CRM Systemen bereits in der Vergangenheit gearbeitet, nun da stellt man tatsächlich schnell fest, dass man im Vergleich dazu mit Programmen wie Outlook nicht besonders weit kommt. Da kann man es genau genommen, wie Kalliey, auch gleich ganz lassen, bzw. auf verschiedene Programme wie Evernote als Projektverwaltung ausweichen.

Die Frage ist halt nur, lohnt sich die Anschaffung eines professionellen CRM für ein Einzelunternehmen unserer Größenordnung oder ist das total übertrieben? Um das herauszubekommen habe ich ihm nun mal bei Salesforce, welches ich persönlich sehr übersichtlich und leicht zu bedienen fand, eine 30 Tage Testversion registriert. Sicherlich wird er in den nächsten Tagen gesondert darüber berichten, vielleicht ist sowas ja auch für den einen oder anderen von euch oder seinen Lesern interessant.

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de






Deine Meinung?




3 Kommentare

  1. Da gibt es bestimmt auch für kleine Unternehmen wird es kostengünstige Lösungen geben. Bzw. Lösungen wo der Kosten/Nutzenfaktor gut passt.
    Wir habe auf Arbeit auch ein SAP System und ich muss schon sagen, das es ein sehr mächtiges Tool ist, ich arbeite gern damit, auch wenn es auf den Ersten Blick nicht gerade übersichtlich ist.

  2. Was soll das Programm, welches ihr sucht, denn genau können?

  3. Ich bin nicht wirklich organisiert. Ok, ich habe mir einen Lernplan erstellt, das ist schon wirklich hilfreich. Termine trage ich in meinen iCal-Kalender ein, aber das war’s auch schon. Aber ich bin gespannt über deinen ausführlichen Bericht!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>