Dienstag , 27 Juni 2017

Krank


Gestern früh schon bin ich mit einem leichten Kratzen im Hals aufgewacht, die Entscheidung Nachmittags ins Schwimmbad zu gehen war daher vielleicht nicht unbedingt die beste. Allerdings sollte das eigentlich kein Problem sein, wenn man sich nach dem Baden warm einpackt und darauf achtet, dass Haare und Ohren und so alle richtig trocken sind. Trotzdem aber hat sich das Kratzen in meinem Hals zugespitzt zu richtigen Halsschmerzen. Schon gestern Abend während wir Schlag den Raab schauten hab ich mir etwas zur Linderung eingeworfen.

Heute geht es mir richtig mies, noch immer Halsschmerzen, Kopfschmerzen, hinzu kommt allgemeine Abgeschlafftheit und überdurchschnittliche Müdigkeit – wie ich mich kenne der Anfang einer richtig bösen Erkältung. Ich sage bewusst nicht Grippe, da ich die richtige Grippe Influenza schon mal hatte und die sich nicht so schleichend ankündigt…

Viele werden jetzt denken, super, es ist Sonntag, bleib halt einfach im Bett liegen, lass dir ein warmes Bad ein und trink viel Tee… das mag mit Sicherheit super funktionieren, wenn man normaler Angestellter ist und heute seinen freien Tag hat. Wenn der “Arbeitgeber” allerdings ein Kleinkind und ein Baby sind, dann werden die eine Krankmeldung mit Sicherheit nicht akzeptieren und es geht ganz normal weiter im Programm. Mal für ein Stündchen hinlegen und ausruhen ist da nicht. Also bleibt mir wohl als einzige Möglichkeit mich mit Hausmitteln aus der Apotheke vollzupumpen um einigermaßen auf dem Dampfer zu sein, schnell wieder fit zu werden und nicht aus den Latschen zu kippen.

Eigentlich kann man ja beim dem wechselhaften Hin-und-Her-Wetter auch nur krank werden, daher wünsche ich mir und allen anderen die dabei sind schlapp zu machen eine gute Besserung






Deine Meinung?




13 Kommentare

  1. Du hast recht, mit Kindern ist das nicht so einfach, aber mache ansonsten so wenig wie möglich (haushaltsmäßig und so) und gehe so früh wie möglich zu Bett. Lieber ein paar Tage ein verschlampter Haushalt als eine verschleppte Erkältung.

    Gute Besserung! :)

  2. Danke! Ja so sehe ich das auch, ausruhen so viel wie eben möglich…

  3. Du hast bei dem Arbeitgeber neben Kleinkind & Baby auch noch deinen Mann vergessen ;-) – Gute Besserung!

  4. Danke dass du mich daran erinnerst Jens ;-) ich habe allerdings gehofft, dass er sich wenigstens heute mal seine Brote selber schmieren kann

  5. Ich wünsche dir gute Besserung (und ein liebevoll von deinem Mann eingelassenes Thymiankindererkältungsbad, einen Kräutertee mit Schuss, ein kuscheliges Bett und liebe Kinder, die grad nur von Papi versorgt werden wollen)!

  6. Ach ja, schön wärs Xanni, spätestens allerdings wenn es ums Essen und zu Bett gehen geht, dann ist die Mami gefragt, da lassem sich die Jungs irgendwie auf keine Kompromisse ein ;-)

  7. Also mein Mann hat heute mal gekocht ganz stolz bin Ich wünsch dir gute Besserung und dass du schnell wieder fit bist! Und lass dir nicht zu viel Wind um die Nase pusten!

  8. Mein Mann hat heut auch gekocht – Cevapcici aus der Microwelle
    Dem Zwerg hab ich dann noch n paar Brote geschmiert, weil er das ums verrecken nicht essen wollte

  9. Die Cevapcici wollte er nicht essen? Och, ich hätt sie genommen ;)

  10. Glaub mir, auch du hättest sie freiwillig nicht genommen… die waren so mehr nach dem Motto “Der Hunger treibts rein”…

  11. Ohje, ich kann’s mir vorstellen… wahrscheinlich total matschig und fettig ^^ Aber hey, der Gedanke zählt ;)

  12. Ja wenn man es aus der Sicht betrachtet hast du Recht, der gute Wille zählt. Aber erklär das mal Leon

  13. Naja Kinder denken noch nicht an die Motive ;) Da essen die Augen eben mit und das allein zählt :D

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>