Freitag , 18 August 2017
Startseite » Allgemein » KunterBunt » Kachelmann-Verteidiger macht Schluss – Rechtsanwalt hat Mandat aufgegeben

Kachelmann-Verteidiger macht Schluss – Rechtsanwalt hat Mandat aufgegeben


Knapp drei Monate läuft nun schon der Prozess gegen den Wettermann Jörg Kachelmann auf dem Mannheimer Landgericht, der wegen Vergewaltigung an seiner Exfreundin angeklagt ist. Mehr oder minder aktiv verfolge ich diesbezüglich die Neuigkeiten und frage mich was wohl an den Vorwürfen dran ist.

Als Außenstehender ist das immer sehr schwer zu beurteilen, auf der einen Seite sind da wohl schon einige Frauen, die ihn nicht gerade ins beste Licht rücken, auf der anderen Seite aber ist der Vorwurf der Vergewaltigung auch schnell mal so in den Raum geworfen, aus verletzter Eitelkeit, aus Rache oder aus welchen Beweggründen auch immer.

Ich persönlich denke ja immer, dass Frauen, die tatsächlich vergewaltigt wurden nicht gleich zur nächsten Polizeistation rennen, Anzeige erstatten und den mit wahrscheinlich schlimmsten Tag ihres Lebens so offenkundig darlegen. Eher schämen sich die Frauen, wollen das Geschehene nicht wahr haben, versuchen es mit allen möglichen Mitteln zu verdrängen und ziehen sich zurück. Die ganze Peinigung durch Erzählungen und Fragen vor Gericht nochmal zu durchleben wollen glaube ich die wenigsten Frauen. Jedenfalls brauchen sie für diesen Schritt erst Mal Zeit und eine Anzeige erfolgt meist erst später.

Nun, allerdings möchte man das potentielle Opfer allerdings auch nicht gleich als Täterin verurteilen und geht erst mal völlig unvoreingenommen an so eine Geschichte ran. So geht es mir jedenfalls.

Heute kam dann allerdings die Nachricht, dass der Verteidiger von Kachelmann das Handtuch geworfen hat. Gründe hierfür wurden nicht bekannt und werden wohl auch in Zukunft ein kleines Geheimnis zwischen dem nun Ex-Verteidiger und Jörg Kachelmann bleiben.

Mich macht so eine Nachricht allerdings stutzig! Warum legt er nun das Mandat nieder? Gibt es vielleicht Neuigkeiten im Prozess von denen die Öffentlichkeit noch nichts weiß? Gibt es vielleicht neue Beweise gegen Kachelmann? Hat Kachelmann seinem Anwalt was verheimlicht, wodurch das Vertrauensverhältnis gestört wurde? Hat Kachelmann seinen Verteidiger belogen und dieser zieht sich deshalb nun zurück? Oder ist ihm vielleicht der ganze Medienrummel einfach nur zu viel geworden?

Fragen, Fragen, Fragen – außer spekulieren kann man da wohl im Moment auch nicht viel tun… Merkwürdig ist es aber allemal und die Zweifel an Kachelmanns Unschuld werden definitiv dadurch nicht weniger.

UPDATE 30.11.2010

Laut eines Berichtes im Stern wurde heute bekannt, dass es der Wunsch von Kachelmann war sich von seinem Anwalt, bzw. von seinen Anwälten zu trennen. Kachelmann selbst beendete die “Zusammenarbeit”!

Das wirft natürlich weitere Fragen auf. Warum trennt er sich nun von seinen Anwälten? War er mit deren Arbeit nicht zufrieden? Sieht es schlecht für ihn aus und klammert er sich nun an die Hoffnung ein neuer Anwalt wird es schon richten? Gibt es neue Beweise gegen ihn und seine Anwälte rieten ihm vielleicht sich schuldig zu bekennen?

Klüger werden wir daraus natürlich auch nicht und es bleibt abzuwarten wie sich der Prozess in den nächsten Tagen bzw. Wochen weiter entwickelt.






Deine Meinung?




2 Kommentare

  1. Oh, vielen Dank für den Hinweis, das war gestern noch nicht bekannt!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>