Sonntag , 20 August 2017
Startseite » Allgemein » KunterBunt » Entstehung eines Baugebietes Teil 3

Entstehung eines Baugebietes Teil 3


Im März diesen Jahres berichtete ich ja schonmal über die Entstehung des Baugebietes, beziehungsweise des 2. Bauabschnittes was an unser Wohngebiet grenzt. Früher war dort ein großes Feld, welches sehr beliebt bei den Hundebesitzern bei uns im Neubaugebiet war. Hier traf man sich, die Hunde konnten toben, die Welt war in Ordnung.

Seit März nun sind diese Zustände vorbei, denn hier wird fleißig aufgerissen und gebaut, in den einen oder anderen Haus wird auch bestimmt in diesem Jahr noch eingezogen, denn es geht alles sehr flott. Hier entstehen gerade Reihenhäuser, Doppelhäuser und freistehende Einfamilienhäuser, sowohl mit als auch ohne Keller. Von dem Spielplatz der angekündigt ist, ist noch nicht viel zu sehen, stattdessen steht auf bzw an dem Platz wo der Spielplatz hin soll ein riesiger Stromkasten, ab das vom Platz her so eine gute Wahl ist mag ich bezweifeln.

Nun gut, hier mal ein Vergleich in Bildern von dem Feld im März und von dem Neubaugebiet im August.

Neubaugebiet Apensen im März 2013

Baugebiet KW 10

Neubaugebiet Apensen im August 2013

Baugebiet KW 32

Und weil es so schön ist nochmal als Panorama, wobei ich mal wieder bemerken muss, dass ich dass mit dem Panorama noch mal üben muss, aber ich denke für diese Zwecke reicht es.

Neubaugebiet Apensen Panorama März 2013

Baugebiet KW 9 – Panorama

Neubaugebiet Apensen Panorama August 2013

Baugebiet KB 32 – panorama

Doch nicht nur in diesem 2. Bauabschnitt hat es sich extrem verändert, auch rund um unser Haus oder besser gesagt rund um unseren Garten hat es sich seit unserem Einzug im November letzten Jahres extrem verändert.

Ausblick Garten Dezember 2012

Ausblick Dezember 2012

Ausblick Garten August 2013

Ausblick August 2013

So ist nicht nur das schreckliche Beet im Garten verschwunden wo außer Unkraut nicht wirklich was wuchs, hier ist stattdessen nun ein schöner Rasen gewachsen. Der Garten ist komplett eingezäunt, die Hecke ist noch ein wenig gewachsen, wobei ich sie grad gestern um ca. 30 cm runter geschnitten habe. Und das wohl auffälligste, an dem freien Platz vor unserem Garten steht jetzt ein Haus – ach ja und Schnee haben wir hier im August auch eher selten.






Deine Meinung?




Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>