Mittwoch , 13 Dezember 2017
Startseite » Allgemein » KunterBunt » Entstehung eines Baugebietes – Teil 1

Entstehung eines Baugebietes – Teil 1


Dass um uns herum fleißig gebaut wird, das ist kein Geheimnis, schließlich wohnen wir in einem Neubaugebiet – so zeigt ich euch unter anderem vor kurzem wie schnell es geht dass ein Fertighaus steht. Nachdem nun nahezu alle Grundstücke in unserem Baugebiet bebaut sind, könnte man meinen wir haben es bald geschafft, doch das ist ein großer Irrtum! Platz haben wir in unserem Ort nämlich genug und somit wird an unser Neubaugebiet einfach ein weiteres dran gehängt. Das ist auch nicht erst seit gestern bekannt, sondern auch bereits seit längerem, aber nun wird es ernst, denn die ersten Spatenstiche wurden gesetzt.

Bebauungsplan Apensen – Am Butterberge

Auf dem Bebauungsplan unseres Wohngebietes sieht man sehr gut, was schon fertig ist und was nun noch auf uns zukommt. Rechts neben der roten Linie ist das alte Neubaugebiet was nun bis auf vereinzelte Häuser fertig ist und links neben der roten Linie entsteht jetzt der neue Bauabschnitt. Dort befindet sich aktuell noch ein riesiger Acker, auf dem sowohl Hunde als auch Kinder jede Menge Platz haben zum spielen und toben. Seit gestern allerdings ist es vorbei, denn die ersten Bauarbeiter sind Vorort und man merkt dass sich was verändert.

Platz muss her, zunächst einmal für die Strassen, damit die Baufahrzeuge zu den jeweiligen Grundstücken fahren können, dementsprechend wurde gestern und heute alles abgeholzt was da so rum stand an Bäumen und Büchen.

Am schönsten ist es wohl anhand von Fotos zu sehen in einem direkten Vorher / Nachher Vergleich:

Die Fotos wurden annähernd aus dem selben Blickwinkel von der selben Stelle aufgenommen

Baugebiet – KW 10

Baugebiet KW 10

Baugebiet – KW 11

Baugebiet KW 11

 Einen noch größeren Unterschied sieht man natürlich bei Panoramfotos:

Baugebiet – KW 9

Baugebiet KW 9 – Panorama

Baugebiet – KW 11

Baugebiet KW 11 – Panorma

Ok, ich gebe zu es ist unfair, dass das Vorher-Bild mit Sonnenschein pur ist und das Nachher Bild in einer trostlosen bewölkten Atmosphäre ist, aber genauso trostlos ist es eben auch im Moment, wenn man sieht dass die Natur für eine zukünftige Strasse zu Grund und Boden gemacht wurde.

Bereits nach Ostern soll damit begonnen werden die ersten Häuser zu bauen und ich bin gespannt, wie sich die einzelnen Bilder dann verändern werden.






Deine Meinung?




Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>