Freitag , 18 August 2017
Startseite » Allgemein » KunterBunt » Dick, dicker, Deutschland

Dick, dicker, Deutschland


“Was wäre das für eine Botschaft, wenn Big Soul hier heute Abend gewinnt” waren die Worte von George Glück zu dem letzten Auftritt am heutigen Abend über seine Schützlinge.

Es wäre eine Botschaft neuer Idole, neuer Vorbilder – eine Botschaft weg vom aktuell herrschenden Schönheitsideal nicht nur hier in Deutschland. Es wäre eine unglaubliche Botschaft an die Musikbranche, dass nicht das Aussehen, sondern allein die Stimme zählt.

Leider haben es Big Soul heute nicht geschafft zu gewinnen (wie ich soeben über Laester.TV erfahren habe), dennoch sind sie in meinen Augen Sieger – Herzlichen Glückwunsch!!!

Weg vom aktuellen Schönheitsideal, weg von Magermodels, weg von Jeansgröße 0 – weg von einem nicht nur ungesunden sondern auch gefährlichen Magerwahn.

Doch ist das Gegenteil wirklich die bessere Alternative? Schon seit längerem beobachte ich einen zunehmenden Trend in Deutschland – den Trend sich Kalorien anzufuttern, den Trend zuzunehmen, den Trend Adipositas!

Vor allem viele Kinder in Deutschland sind übergewichtig, sind zu dick, leben ungesund. Abnehmkliniken für Kinder und Jugendliche sprießen aus dem Boden. Konzerne passen sich dem Trend an, entwickeln Mode extra für füllige Kinder. Kinderärzte, Hebammen, besonders kluge Mütter und Stiftung Warentest empfehlen die Babynahrung zusätzlich mit Fetten anzureichern.

Schaut euch doch mal bitte um, so viele Kinder und Jugendliche werden gemobbt, gehänselt und ausgegrenzt. Nicht eben weil sie zu schlank sind, nein weil die eben viel zu dick sind. Sie fühlen sich unwohl in ihrer Haut. Doch anstatt ihnen dabei zu helfen das zu ändern unterstützt man sie in ihrer Art der Verarbeitung – dem Frußtfressen!

Besonders gut zu beobachten ist das wie ich finde in deutschen Supermärkten. Mama dick, Papa dick, Kinder dick! Der Einkaufswagen voll mit Süßigkeiten, fettigen Fertiggerichten, Chips, Cola und anderen Kalorienbomben. Was man nicht findet sind Vitamine, Obst, Gemüse, Salat, gesunde Ballaststoffe, Wasser. Ein schweres Vergehen, um nicht zu sagen Verbrechen, an den Kindern. Diese können nämlich noch nicht selbst entscheiden was sie essen möchten, was gut für sie ist. Die Kinder MÜSSEN essen was auf den Tisch kommt.

Ist es denn so schwer ein wenig auf die Ernährung zu achten, den Kindern ein wenig Bewegung zu ermöglichen? Wenn ihr schon die Nachmittage Zuhause verbringen wollt, anstatt ins Freie zu gehen, dann kauft euch doch eine Wii und bewegt euch eben vor dem Bildschirm. Muss man wirklich immer mit Chips und Cola bewegungslos mit der Familie vor der Klotze sitzen?

Oft wird es aufs Geld geschoben, bzw. aufs nicht vorhandene Geld. Gesunde Ernährung, Obst, Gemüse, ist viel zu teuer, das könne man sich nicht leisten. Entschuldigung, aber wem versucht ihr eigentlich was vorzumachen? Wollt ihr mir jetzt wirklich erklären, dass eine Flasche Mineralwasser, die es in Discountermärkten bereits für 19 Cent gibt, mehr kostet als eine Flasche Cola? Für Süßigkeiten, Chips, Pudding und Co reicht es doch auch. Ersetzt doch den Pudding mal durch einen leckeren Joghurt. Bananen, Äpfel, Birnen sind auch süß, zudem auch noch lecker und gesund.

Jeder der behauptet er könne nicht gesund oder gesünder einkaufen weil ihm das Geld fehle, ruht sich auf einer ganz faulen Ausrede aus. Dicke Menschen können ja auch nichts für ihr Gewicht, meist sind sie ja krank, an der Schilddrüse soll es verdammt oft liegen. Natürlich gibt es Ausnahmen, die bestätigen ja bekannterweise die Regel, doch mal im Ernst, habt ihr euch mal überlegt, dass ihr durch eure fatale Ernährung und die nicht vorhandene Bewegung erst krank geworden seid?

Wenn ihr diesen Trend mitgehen wollt, ich kann und will euch nicht daran hindern. Aber BITTE vergeht euch in dieser Art und Weise nicht an euren Kindern. Die haben ein Recht auf ein gesundes Leben, ein glückliches Leben – frei von Mobbing und Gehänsel.

Meiner Meinung nach sind hier, wenn es die Eltern schon nicht können, Kindergärten, Tagesmütter, Lehrer und die Jugendämter gefragt, um dieser speziellen Art des körperlichen und seelischen Missbrauchs an Kindern einen Riegel vorzuschieben.

Bildquelle: by-sassi / pixelio.de






Deine Meinung?




10 Kommentare

  1. Das sehe ganz genauso wie du. Ich selber bin/ war Fett, habe aber immer darauf geachtet das mein Sohn sich ausgewogen ernährt und sportlichen Aktivitäten nachgeht.

    Wenn ich manchmal im TV, im Umfeld oder auch in der Schule sehe was Kinder so am Tage essen…

    Frühstück: gibt es nicht
    Schule: Bifi und eine Weißbrotschnitte mit Nutella
    Mittag: Nudeln oder McDonalds
    Abends: Weißbrot mit Käse und Salami

    Das geht doch nicht! Kohlenhydrate die der kleine Körper überhaupt nicht verarbeiten bzw umsetzten kann. Sicherlich kann man mal zu McDonalds gehen oder dergleichen, aber dann muss man das zum Abendbrot auch mit einem schönen Salat ausgleichen.

    Und ganz wichtig, Kinder brauchen sportliche Aktivitäten. Nicht nur wegen der Bewegung, sondern auch wegen dem sozialem Umfeld und in der Zeit wird eben auch nicht aus Langeweile gegessen!

  2. bei uns gibt es von jedem etwas.wir kaufen vorwiegend nur frisch und seit mein kleiner in den kiga geht isst er sogar gemüse und obst.er darf aber auch mal schoki essen oder pommes, etc.ich denke,wenn man bewusst lebt und alles in maßen isst sollte das auch eigentlich kein problem sein.
    ich parke ihn zum beispiel auch nicht mit ner tüte chips vorm tv…1. interessiert ihn fernsehn null und 2. mag er lieber sesamstangen

    ich hab früher im verkauf gearbeitet und da sind mir viele dicke,ja schon fast rollende,kinder über den weg gelaufen.meist mit was süssem oder fettem in der hand und die mütter standen dabei und erfreuten sich daran,dass ihr kind schnauften wie ein elch,einen roten kopf hatten,als würde dieser gleich platzen und kaum gehen konnte

  3. Ihr hört euch alle ganz herablassend an. O.o “Fett”… hättest du es gemocht, wenn man dich damals so bezeichnet hätte Franka? Über sich selber sowas zu sagen ist leicht, damit es niemand anderes tut, aber wenn man jemanden so über sich sprechen hört, dann tut das weh! Ich weiß das, auch wenn ichs selten zugebe.

    Zu der Schilddrüsenkrankheit: Die bekommt man nicht zwangsläufig oder immer durch falsche Ernährung und wenig Bewegung. Die kann einfach da sein. Ich war schon immer dick.. und mein Babyspeck ging weg, was aber nicht an mangelnder Bewegung oder falschen Ernährung lag – Ich weiß, ihr glaubt das nicht, aber dann ist das nicht mein Problem.

    Natürlich ist dick sein ungesund, aber in meinen Augen und nicht nur, weil ichs selber bin, attraktiver als Knochengestelle. Das kann jeder sehen, wie er will, aber ich find das eben so.

    Und wer dicke hänselt ist eben ein Asi. Ganz einfach. Das gehört sich nicht, man hänselt ja auch keine abgemagerten Weiber, obwohl die von der Norm ebenfalls abweichen. Dicke sind immer arm dran, obwohl die Kinder gar nichts dafür können. Und wer ist schuld an dem ganzen Dilemma? Die Gesellschaft. Weil die mit dem Finger auf alles zeigt, was anders ist.
    Desweiteren: Wie soll sich eine solche Familie eine Wii kaufen, wenn du ihnen Wasser für 19 Cent vorschlägst? Kannst du mir das mal verraten?

  4. @Kerstin
    Erstens bin ich der Meinung, das ich mit 37 kg zu viel auf den Rippen immer noch zu dick bin. Jedenfalls zu meinem Idealgewicht. Zweitens wurde ich nie als Fett bezeichnet, aber wenn, derjenige hätte ja recht gehabt! Und ich finde das nicht herablassend, es ist eben die Wahrheit, auch wenn man es demjenigen nie ins Gesicht sagen würde.

    Und nur die Leute die sich nicht eingestehen können das es zu viel auf den Rippen ist, oder selber unzufrieden mit dem Übergewicht ist, fühlen sich (ungerechtfertigter Weise)angegriffen.Erfahrung eben!

    Und es geht hier um die Gesundheit der Kinder. Es ist nun mal so, das Übergewicht ganz viele Gesundheitliche folgen nach sich ziehen können. Und wer sein Kind liebt sollte darauf achten, denn man erlaubt seinem Kind ja auch nicht zu rauchen oder Alkohol zu trinken. Ich weiß nicht ob du selber Kinder hast, aber wenn müsstest du das wissen.

    Und ich denke das dass mit der Wii nur Rhetorisch gemeint war. Denn jedes Kind kann rausgehen und mit freunden, oder noch besser mit den Eltern, einfach nur Fußballspielen, Schnitzeljagd oder Fahrrad fahren.

    Und niemand will Hungerhaken sehen, aber gesunde fröhliche Kinder!

  5. Ich finde es herablassend, andere als fett zu bezeichnen, wenn man nicht weiß, warum derjenig so ist. Klar, es gibt Menschen, die selber Schuld sind, aber das kann man nicht auf alle abwälzen.
    Natürlich, ich habe nie behauptet, dass nicht jeder für sich selber verantwortlich ist – bis auf die Kinder eben

    Und nein, ich bin erst 21 und will noch keine Kinder.

    Klar, haben mich meine Eltern zur Welt gebracht, was anderes habe ich gar nicht behauptet. Und nein, meine Eltern sind nicht dick und meine Schwester auch nicht. Nicht mal übergewichtig. Aber die Gesellschaft ist schuld, dass manche Dinge eben als falsch angesehen werden, mal ganz außer Acht gelassen, ob es gesund ist oder nicht.

    Knochengestell? Schau sie dir doch an, die Models in Paris, oder möchtest du meinen, dass diese gesund und attraktiv aussehen?

    Und ihr versteht mich völlig falsch: Ich möchte weder gutheißen, dass Kinder keine richtige Ernährung und Bewegung beigebracht kriegen, noch dass sowas gesund ist.
    Ich wollte nur mal darauf aufmerksam machen, dass ich es überheblich, herablassend und (mal ehrlich) scheiße finde, wie ihr euch hier ausdrückt und dass nicht alle was dafür können.

  6. Willkommen in der Überflusssegelschaft. Jeder ist für seinen eigenen Körper selbst verantwortlich. Gesundheit ist ein hohes gut, aber scheinbar ist kaum noch jemand daran interessiert. Aber kein Wunder, wenn man immer nur von falschen Schönheiten in der Presse geblendet wird.

  7. Ich finde es herablassend, andere als fett zu bezeichnen, wenn man nicht weiß, warum derjenig so ist.

    Wer ist denn hier herablassend? Und wenn du Fett bist, werden die Leute es auch sagen, nur eben dir nicht ins Gesicht. Ich kenne doch deine Krankenakte nicht. Wenn ich zB. total ängstlich durch die Gegend laufe und total blöd dabei aussehe, weißt du auch nicht das an dem Tag meine Angstörung wieder schlimmer auftritt.

    Und man sollte im Glashaus nicht mit Steinen werfen! Wie kannst du dich darüber echauffieren das manche Menschen als Fett bezeichnet werden, wenn du dünne Menschen als Knochengestell betitelst? Falsche Moral deinerseits!

    Und nein, ich bin erst 21 …

    Jetzt verstehe ich viel!

    Aber die Gesellschaft ist schuld, dass manche Dinge eben als falsch angesehen werden, mal ganz außer Acht gelassen, ob es gesund ist oder nicht.

    Die Gesellschaft sieht Fette nicht als falsch an. Das ist totaler Blödsinn.
    Aber man kann sich auch den Schuh anziehen wenn er passt?!

    Ich wollte nur mal darauf aufmerksam machen, dass ich es überheblich, herablassend und (mal ehrlich) scheiße finde, wie ihr euch hier ausdrückt und dass nicht alle was dafür können.

    Niemand hier äußert sich überheblich oder herablassend. Wir sagen es doch lediglich so wie es ist. Und bitte führe dir noch mal vor Augen, das ich 87 Kg wiege. Ergo, ich bin Fett!

    Also bitte hör auf zu bellen und denke lieber darüber nach was hier geschrieben wurde.

    Ich habe ein wenig das Gefühl als ob du mit dir selber nicht zufrieden bist und das an uns ablassen willst. Aber das ist der falsche Weg, glaub es mir. Du bist dein Glückes Schmied!

  8. Ich hätte mich ehrlich auch gefreut wenn Big Soul gewonnen hätte :-)

    Aber mal ehrlich… gibt es nur das eine und das andere Extrem? Größe 0 und Adipositas? Wenn Du auf die größere werdende Zahl von Übergewichtigen anspielst musst Du andererseits auch einen Blick auf die vielen Essgestörten (Magersucht, Bulemie etc.) werfen, die sich Größe 0 zum Vorbild machen.

    Ich beschäftige mich ja schon seit Jahren mit diesen Themen und bekomme leider immer wieder mit, dass es den meisten Menschen viel zu viel Anstrengung bereitet, sich und ihre Familie gesund und ausgewogen zu ernähren. Es ist ja auch viel schöner allen seinen Lüsten zu fröhnen, schnell das Fertiggericht in den Ofen klatschen, auf der Couch vor dem Fernseher zu flätzen, sich die Chips einzupfeiffen und zu denken “Sport ist Mord”. Mal die wenigen ausgenommen, die krankhaft bedingt übergewichtig sind, liegt bei den meisten der Hund in der eigenen Faulheit und der Wolllust begraben.

    Und wenn dann die Klamotten nicht mehr passen, wird im Internet nach schnellen und heftigen Diäten gestöbert, Wundermittel (die nur den Geldbeutel schlank machen) gekauft, nur um ja nicht viel und vor allem nicht lange was für den eigenen Körper tun zu müssen. Und danach back to live as usual

  9. Ich habe ernsthaft den Eindruck, dass hier in erster Linie nicht gelesen sondern interpretiert wird….

    Ich zitiere mich selbst:

    Weg vom aktuellen Schönheitsideal, weg von Magermodels, weg von Jeansgröße 0 – weg von einem nicht nur ungesunden sondern auch gefährlichen Magerwahn.

    Mehr brauch ich zum Thema “Knochengestell” glaub ich nicht zu sagen.

    Nächstes Thema…. “Fett” hat Merle sich lediglich selbst tituliert.

    Ich selber bin/ war Fett

    Ansonsten ist mir schon klar, dass bei solchen Beiträgen gerne nur die Sachen gelesen werdem, die man lesen möchte, alle anderen Textpassagen werden gerne überlesen. Man könnte auch sagen der betroffen Hund bellt nicht nur sondern fühlt sich angegriffen und setzt deshalb zum Gegenangriff an.

    Ich befürworte weder das eine Extrem, noch das andere. Beide Extreme sind ungesund und gefährlich.

    Zudem erwähnte ich auch, dass es jeder für sich halten kann wie viel er essen möchte und vor allem was er essen möchte, ABER dass man bitte seine Kinder nicht mit reinziehen soll.

    Eltern sind für die Erziehung, die Ernährung, die Entwicklung und die Gesundheit ihrer Kinder verantwortlich und nicht die Gesellschaft.

    @Kerstin, natürlich braucht man sich keine Wii kaufen wenn man sich nicht mal ein Wasser für 19 Cent kaufen kann, die Natur, die dazu einlädt sie zu besuchen und sich zu bewegen ist nämlich kostenfrei.

  10. Mit 87 Kilo ist man nicht fett.
    Und ich bin sehr wohl mit mir zufrieden, sonst würde ich mich wohl kaum an einer solchen Diskussion beteiligen, sondern mich still in eine Ecke hocken und heulen, weil man wieder über das doofe Thema spricht ;)
    Mir auch egal, was ihr meint, ich hab mir eine Meinung anhand eurer Worte gebildet und die bleibt.
    Und ich habe wirklich besseres zu tun, als meinen angeblichen Frust an euch auszulassen o.o

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>